Es war für die Fans des deutschen Rekordmeisters und wohl auch für Jupp Heynckes ein Schock, als mit Arjen Robben und Jérôme Boateng​ zwei Leistungsträger der Münchner früh in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Dann verlor man das Hinspiel gegen die 'Königlichen' auch noch mit 1:2. Wird Heynckes im Rückspiel im Estadio Santiago Bernabéu auf beide Akteure setzen können?


Nach dem Spiel stellte sich Heynckes den Fragen des ZDF und wurde natürlich gleich zum Zustand der Angeschlagenen befragt. Neben Boateng und Robben musste auch Javier Martínez aufgrund eines Schlages auf die Schläfe ausgewechselt und von Corentin Tolisso ersetzt werden. Während der Spanier für das Rückspiel wohl fit werden wird, besteht auch beim so wertvollen Holländer eine Resthoffnung. 

Bayern Muenchen v Real Madrid - UEFA Champions League Semi Final Leg One

"Stich in die Adduktoren" - Boateng droht für das Rückspiel auszufallen.


"Bei Arjen hoffen wir, dass es nicht so schlimm ist", so der Triple-Trainer, wobei der Zustand des Innenverteidigers wenig Hoffnung zulässt. "Jérôme hat einen Stich in die Adduktoren bekommen, er greift sich in den Oberschenkel. Und das ist ein Indikator dafür, dass muskulär was nicht in Ordnung ist - er wird wohl ausfallen."


Die Sport Bild berichtet prinzipiell übereinstimmende Informationen. Demnach könnte Robben für das Rückspiel also fit werden. Boateng hat hingegen seine eigene Historie mit Oberschenkelverletzungen. Eine genaue Diagnose wird noch am heutigen Donnerstag erwartet, ob es etwas Ernsteres sein könnte und damit auch die WM in Gefahr gerät, bleibt letzten Endes abzuwarten. Im Falle eines Ausfalls würde Süle als Boateng-Vertreter in Madrid einspringen, während Thiago, James und Müller wohl einen Robben-Ausfall kompensieren müssten.