​Max Meyer und der FC Schalke - eine Beziehung, die jahrelang harmonisch und erfolgversprechend verlief. Doch angesichts des bevorstehenden Abgangs des Mittelfeldspielers droht diese Beziehung nun zu einer Schlammschlacht zu verkommen; die neuesten Aktivitäten des Eigengewächses verheißen Zwietracht.


Da Max Meyer seinen Vertrag bei S04 trotz einer ordentlichen Gehaltserhöhung nicht verlängern will, musste der Mittelfeldspieler in den vergangenen Spielen auf der Bank schmoren. Leon Goretzka, Weston McKennie und Nabil Bentaleb stehen in der Gunst von Coach Domenico Tedesco vor dem 22-Jährigen, der in der Hinrunde als alleiniger 'Sechser' noch als unverzichtbar galt.


Als Folge seines Reservistendaseins ließ sich Meyer zuletzt deutlich gehen - die Trainingsleistungen des Eigengewächses ließen laut Medienberichten ​zu wünschen übrig. Dass Meyer mit dem FC Schalke gedanklich mehr oder weniger abgeschlossen hat, zeigen auch seine neuesten Aktivitäten in den sozialen Netzwerken.

Sein Facebook-Profilbild, das Meyer vorher noch im königsblauen Gewand zeigte, tauschte der Youngster gegen ein Foto im DFB-Trikot aus, auf Instagram entfernte der Mittelfeldspieler den Hinweis "Schalke 04" aus seiner Profil-Beschreibung. 

Es sind zwar nur kleine Hinweise - das Tischtuch zwischen Meyer und dem FC Schalke scheint allerdings endgültig zerschnitten.