​Spielt er bei der WM oder nicht? Zuletzt befeuerte Schwedens zurückgetretener Superstar Zlatan Ibrahimovic die Gerüchte um eine Rückkehr in die Nationalmannschaft. Coach Janne Anderson hielt sich allerdings zurück und schob einem Comeback wohl einen Riegel vor. Nun legte Ibrahimovic in einem Werbespot nach.


Nach seinem Wechsel in die USA zu Los Angeles Galaxy läuft es auch sportlich wieder rund für Zlatan Ibrahimovic. In vier Spielen in der Major Soccer League gelangen dem Schweden bereits drei Treffer. Nun plant der 36-Jährige eine Teilnahme mit Schweden an der WM in Russland. Immer wieder verkündete er seine Bereitschaft, in die schwedische Nationalmannschaft zurückkehren zu wollen.


Doch Nationalcoach Janne Anderson weiß von nichts: "Zu mir hat er noch nicht gesagt, dass er spielen will", so der Trainer laut BILD. "Und aktuell habe ich anderes zu tun, als darüber nachzudenken, was wäre wenn." Doch Ibra wäre nicht Ibra, wenn er den konventionellen Weg gehen würde.

In einem Werbespot mit Partner Samsung nahm Ibrahimovic indirekt Stellung zu den Aussagen des Nationaltrainers. Einen Anruf von "Janne" ignorierte Zlatan, stattdessen ließ er sich im Pool treiben. Ein Zeichen, dass er die Trümpfe in der Hand hat? Anderson wird von diesem Video wohl weniger angetan sein. Die Nominierung des WM-Kaders dürfte in diesem Jahr wohl einiges an Brisanz in petto haben.