​Von 2008 bis 2016 war Daniel Alves beim FC Barcelona aktiv. Nach Unstimmigkeiten mit den Verantwortlichen in Katalonien entschied er sich zunächst für einen Wechsel zu Juventus, ehe er sich Paris Saint-Germain anschloss. Kürzlich gab der Brasilianer ein Interview, aus dem interpretiert wurde, dass sich der Rechtsverteidiger eine Rückkehr zum FC Barcelona vorstellen könne. Dazu hat Alves nun Stellung bezogen, wie die spanische Zeitung Marca berichtet.


"Barça ist mein Zuhause. Es ist unmöglich zu sagen, dass ich nicht zurückkehren werde. Ruft Barça mich an, kehre ich sofort zurück", wurde Alves zitiert, nachdem er ein Interview mit einem brasilianischen Fernsehsender führte. Überraschende Aussagen des Rechtsverteidigers, der sich in Katalonien nicht genug gewürdigt fühlte und nach Diskrepanzen mit den Vereinsverantwortlichen das Weite suchte.

Juventus v FC Barcelona  - UEFA Champions League Final

Gewann mit dem FC Barcelona drei Mal die Champions League: Eine Rückkehr schließt Alves dennoch aus.



So wollte Alves diese Deutungen aber nicht stehen lassen. Prompt meldete sich der extrovertierte 34-Jährige via Instagram zu Wort. "Ich kehre zum FC Barcelona zurück? Beruhigt euch, meine Leute. Ich weiß, dass sie mich vermissen, dass es schwierig ist, ohne den 'Good Crazy' zu leben. Ich weiß, dass AS, Marca und die madrilenischen Tageszeitungen mich ebenfalls vermissen. Unsere Historie war schön, sehr haltbar, aber fußballerisch gesprochen ist sie beendet. Als ich sagte, dass Barcelona mein Zuhause ist, dass ich morgen zurückkehren würde, war das eine simple Demonstration meiner Liebe, die ich für diesen Klub empfinde." 


"Unser Kapitel in diesem Bereich für die Geschichtsbücher. Dort wo ich bin, fühle ich mich sehr glücklich und ich habe eine große Herausforderung an der Seite von Menschen, die an die Fähigkeit glauben, die Dinge, die ich habe, zu verändern. Ah, und um es nicht zu vergessen: Visca Barça (hoch lebe Barça)." Glaubt man den Worten des Verteidigers, scheint das Kapitel Barcelona also tatsächlich und endgültig abgeschlossen zu sein.