Former Borussia Dortmund head coach Thomas Tuchel leaves after a hearing as a witness in the trial on a bomb attack on the team bus of German first division football club Borussia Dortmund in April 2017, at the district courthouse in Dortmund, western Germany, on March 19, 2018.

A German-Russian man admitted in January to carrying out a bomb attack on the Borussia Dortmund football team's bus in an elaborate bid to make a fortune on the stock market. The triple blast on April 11, 2017 shattered the team bus's windows and left a player with a broken wrist, while a police officer suffered inner ear damage. Several players, who had witnessed the attack, were heard in the trial on March 19. / AFP PHOTO / dpa / Bernd Thissen / Germany OUT        (Photo credit should read BERND THISSEN/AFP/Getty Images)

Neuer PSG-Trainer: Diese 4 Bundesliga-Spieler will Tuchel nach Paris locken

Thomas Tuchel wird ab der kommenden Saison auf der Trainerbank von Paris St. Germain Platz nehmen. Zwar wurde dies bisher noch nicht von offizieller Seite bekanntgegeben, allerdings scheint die Anheuerung Tuchels so gut wie sicher. Bereits jetzt plant der Ex-BVB-Trainer den neuen Kader. Glaubt man der Le Parisen, stehen gleich vier Bundesligaspieler auf dem Wunschzettel des 44-Jährigen: 

1. Philipp Max

Der Augsburger Außenverteidiger ist gemeinsam mit Joshua Kimmich der bester Vorbereiter der Liga (13 Assists) und hat wohl das Interesse von Thomas Tuchel geweckt. Max hat noch einen Vertrag bis 2022 bei den Fuggerstädtern. Das Blatt spekuliert über eine Ablöse zwischen   20 und 25 Millionen Euro.

2. Ömer Toprak

Der Transfer von Ömer Toprak zum BVB ging zum größten Teil auf Wunsch von Thomas Tuchel über die Bühne. Dumm nur, dass Tuchel beim Amtsantritt seines Wunsch-Verteidigers längst kein Trainer mehr bei Dortmund war. Nun will er den Türken wohl auch nach Paris locken. Allerdings entwickelte sich der Innenverteidiger in letzter Zeit zu einer festen Größe bei der Borussia.

3. Max Meyer

Max Meyer wird den FC Schalke im Sommer wohl verlassen. Wohin es den Mittelfeldspieler aber verschlägt, ist bisher noch nicht bekannt. Auch der 22-Jährige befindet sich wohl auf der Wunschliste von Thomas Tuchel. Meyer wäre gar ablösefrei zu haben. Null Euro für einen Spieler - das klingt gar nicht nach PSG.

4. Julian Weigl

Unter Thomas Tuchel entwickelte sich Julian Weigl zu einem Spieler mit internationalem Format. Unter Peter Bosz und Peter Stöger konnte der Mittelfeldspieler allerdings nicht an einstige Leistungen anknüpfen. Gut möglich, dass es Weigl zurück zu seinem Mentor zieht. Da er aber noch einen Vertrag bis 2021 hat, entscheidet am Ende der BVB über die Zukunft des deutschen Nationalspielers.