​Es war ein Feuerwerk, das der FC Liverpool am Dienstagabend entfachte. Mit 5:2 schickten die Reds Halbfinal-Gegner AS Rom nach Hause. Die Tür zum Finale in Kiew steht weit offen. Lediglich eine Tatsache trübte die Freude: Offensivmann Alex Oxlade-Chamberlain verletzte sich schwer und wird vermutlich für den Rest der Saison ausfallen.


"Es ist wahrscheinlich eine sehr schlimme Verletzung", erklärte Jürgen Klopp nach der Partie gegenüber BT Sport. "Wenn man das schon sagen kann, ohne die Röntgenbilder zu haben, dann sind das meist keine guten Neuigkeiten. Ein massiver Verlust für uns, keine Frage." Bereits früh in der Partie zog sich Oxlade-Chamberlain eine Knieverletzung zu und wurde unter Schmerzen vom Feld getragen. Die Gala seiner Kollegen musste er von der Krankenstation aus verfolgen.



Zwar stehen die genauen Untersuchungen noch aus, ein Saison-Aus scheint jedoch bereits festzustehen: "Es sieht leider so aus", bestätigte 'Kloppo'. "Die Saison ist nicht mehr lang. Ich bin zwar immer ein positiver Mensch und ich hoffe immer noch, dass er sich schlechter fühlt, als die Verletzung am Ende ist, aber wir müssen abwarten. Ich sehe jetzt in ihren Gesichtern, dass sie überrascht sind, dass ich nach einem solchen Spiel nicht überglücklich bin, aber wir haben einen echt guten Spieler heute Abend verloren."



Sollten sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigen, wäre nicht nur die Saison für Alex Oxlade-Chamberlain gelaufen. Auch die WM würde der englische Nationalspieler aller Voraussicht nach verpassen.