Juventus Turin steht im Finale der Coppa Italia und hat immer noch einen Punktvorteil an der Spitze der Serie A, doch trotzdem hält sich das Gerücht, dass dies das letzte Jahr von Trainer Massimiliano Allegri sein könnte. Angeblich hat man fünf Namen auf der Einkaufsliste, falls der Coach der alten Dame zum Saisonende hin ausscheidet.


Gerade die schmerzliche 0:1-Heimniederlage am vergangenen Sonntagabend gegen den direkten Konkurrenten SSC Napoli ließ die Kritik am italienischen Fußballlehrer lauter werden. Angesichts des harten Restprogramms (u.a. Inter und Roma) der „Bianconeri“ stehen die Chancen nicht allzu schlecht, dass die „Tifosi“ ein sehr spannendes Rennen um den diesjährigen „Scudetto“ erleben dürfen.


Laut der Turiner Tageszeitung zieht es die „Alte Dame“ nun in Betracht, sich nach möglichen Alternativen zu Allegri umzuschauen, mit bisher fünf Namen auf der Liste.


Lazio-Coach Inzaghi im Fokus


Ihr bevorzugter Kandidat ist Lazio-Coach Simone Inzaghi, der die „Biancocelesti“ in der Spitzengruppe der Serie A etabliert hat und in dieser Spielzeit auf bestem Wege in die Königsklasse scheint.


Zinedine Zidanes Situation bei den Königklichen wird ebenfalls mit Argusaugen beobachtet, da seine Zukunft sehr wahrscheinlich vom Champions-League-Halbfinale gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München abhängt. Es gibt ebenso Überraschungsnamen, darunter Massimo Carrera, ehemaliger Assistent von Antonio Conte beim italienischen Ligaprimus und aktueller Gewinner der russischen Premier League mit Spartak Moskau.

Didier Deschamps könnte nach der WM im Sommer wieder zurückkommen, während Roberto Mancini von Zenit St. Petersburg ebenfalls eine Option darstellt. Es wurde erst vor kurzem berichtet, dass der ehemalige Coach der „Citizens“ die italienische Nationalmannschaft übernehmen würde, jedoch soll sich Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem italienischen Verband befinden.


Sollte Massimiliano Allegri nach dem unglücklichen Ausscheiden aus der Königsklasse die beiden restlichen Wettbewerbe nicht erfolgreich abschließen, dann könnte der ein oder andere Name auf der Liste immens an seinem Trainerstuhl sägen.