Zu den absoluten Leistungsträgern bei der TSG 1899 Hoffenheim gehören in dieser Saison zwei Spieler: Serge Gnabry und Mark Uth. Die beiden Akteure stellten dies abermals beim 5:2-Erfolg gegen RB Leipzig unter Beweis. Fest steht jedoch, dass Hoffenheim diese Offensivpower aufgrund des Abgangs der beiden Spieler nur auf Zeit hat.


Die TSG 1899 Hoffenheim zeigt in dieser Saison eine starke Leistung, zu verdanken hat der Verein dies Julian Nagelsmann und vor allem Serge Gnabry und Mark Uth. Dies stellten die beiden Offensivspieler beim wichtigen 5:2-Sieg gegen RB Leipzig abermals unter Beweis.


Wie gut die Offensive diese Saison funktioniert weiß auch Mark Uth der mit zwei Toren und einem Assist gegen Leipzig eine hervorragende Leistung zeigte. Nach dem Spiel nahm der Stürmer im ​Interview wie folgt Stellung: "Wir haben vorne eine unfassbar gute Offensive. Wenn du die drei Dinger bis zur Halbzeit machst, dann fühlt sich das gut an. Wir haben Leipzig zu Fehlern gezwungen - genau das war unser Ziel."

RB Leipzig v TSG 1899 Hoffenheim - Bundesliga

Jubel bei den Spielern Hoffenheims nach dem ersten Tor von Mark Uth gegen RB Leipzig


Diese Offensive weiß durchaus zu beeindrucken und die Zahlen sprechen für sich: Allein Uth und Gnabry erzielten in dieser Spielzeit 27 Tore und bereiteten 16 Treffer vor.

So groß die Freude über den Offensivfußball der Mannschaft bei den Anhängern der TSG 1899 Hoffenheim diese Saison auch sein mag, fest steht, dass diese geballte Offensivpower nur auf Zeit ist.

Sowohl der ​Wechsel von Uth zum FC Schalke 04 als auch der ​Wechsel von Gnabry zum FC Bayern München sind bereits fix. Die Fans sowie der Verein können sich in dieser Spielzeit noch über den ansehnlichen Fußball freuen aber soll der sportliche Erfolg weiter erhalten werden so muss für die kommende Saison definitiv ein adäquater Ersatz für die beiden Akteure gefunden werden. Die Spiele in der Europa League oder gar der Champions League werden auch so schon schwer genug.