​Tolle Neuigkeiten beim FC Bayern München: David Alaba und Corentin Tolisso sind am Montag ins vollständige Teamtraining zurückgekehrt. Beide fehlten zuletzt verletzungsbedingt gegen Hannover 96 und könnten am Mittwoch gegen Real Madrid wieder spielen. 

Alabas Einsatz galt zuletzt aufgrund von anhaltenden Oberschenkelbeschwerden als fraglich. Sollten weitere Rückschläge ausbleiben, wird Cheftrainer Jupp Heynckes den österreichischen Nationalspieler auf der linken Defensivseite aufbieten.


Die Rückkehr von Corentin Tolisso ist derweil überraschend. Einem kicker-Bericht zufolge hat der Klub seinen Einsatz für das Halbfinal-Hinspiel der Champions League abgeschrieben, um sich auf eine Heilung bis zur Bundesliga-Partie am Wochenende gegen Eintracht Frankfurt zu konzentrieren. Wird man also den ursprünglichen Plan noch mal überdenken? 


Nacho Fernandez macht Fortschritte​​


Bei Real Madrid gibt es derweil keine größeren Neuigkeiten zu vermelden, was die Personalsituation anbelangt. Nacho Fernandez, der eigentlich für das Hinspiel wegen einer Muskelverletzung kein Thema ist, könnte aber womöglich doch noch im letzten Moment zur Verfügung stehen. Am Sonntag absolvierte der spanische Nationalspieler erstmals individuelle Übungen mit dem Ball auf dem Platz, bald sollte also auch das Teamtraining folgen. Zumindest kann man mit einem Einsatz beim Rückspiel rechnen.