​Durch den verdienten 2:0-Heimsieg gegen den SV Werder Bremen hat der VfB Stuttgart den Klassenerhalt bereits am 30. Spieltag unter Dach und Fach gebracht. Nach dem Erfolg bedankten sich die Spieler des Aufsteigers bei ihren Anhängern, die sie über 90 Minuten hinweg fantastisch unterstützt hatten.


Mit 42 Punkten liegen die Schwaben vor den letzten drei Partien in dieser Saison auf einem überzeugenden 10. Tabellenplatz. Der Abstand auf die internationalen Plätze beträgt nur vier Zähler, dagegen konnte man stolze zwölf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz sammeln und hat somit auch rechnerisch in diesem Jahr mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. 

Nach dem 2:0-Erfolg gegen die Bremer war die Stimmung in der Mercedes-Benz Arena sehr ausgelassen. Doch auch während des Spiels hatten die VfB-Fans bei strahlendem Sonnenschein für eine herausragende Atmosphäre im weiten Rund gesorgt. Deshalb galt der Dank von Mario Gomez nach der Partie auch der heimischen Kulisse.


"Das Stadion war heute der Wahnsinn. Es ist unglaublich, welche Power die Kurve heute entwickelt hat. Großes Kompliment an alle – das Team ist monster-intakt und die Fans sind grandios", so der 32-Jährige Torjäger gegenüber den Stuttgarter NachrichtenAuch ​Holger Badstuber bedankte sich nach dem Spiel via Twitter für die Unterstützung der rund 59.000 Zuschauer. "Riesen Kompliment an alle Fans", so der 29-Jährige, der sich angesichts dieser Stimmung vielleicht noch einmal durch den Kopf gehen lassen könnte, ob er den Verein nach der Saison verlassen möchte.

​Die Heimstärke war schon in der ganzen laufenden Spielzeit einer der größten Trümpfe der Männer mit dem roten Brustring. Mit 31 Punkten aus 16 Spielen liegen die Schwaben in der Heimtabelle derzeit auf dem fünften Rang. Das letzte Spiel vor heimischem Publikum bestreiten die Stuttgarter am vorletzten Spieltag gegen die TSG 1899 Hoffenheim.