​Der bereits feststehende Deutsche Meister machte zuletzt keine Anstalten, einen Gang runter zu schalten. Auf den 5:1-Erfolg in der Liga ließ der FC Bayern einen 6:2-Sieg gegen Leverkusen folgen. Wird es dem kommenden Gegner Hannover 96 ähnlich ergehen? Coach Jupp Heynckes gab Einblick in die Vorbereitungen.


"Unsere Ambition ist es, auch das Spiel morgen zu gewinnen", betonte Heynckes auf der Pressekonferenz vor der Partie, was dieser Tage schon beinahe als Drohung wahrzunehmen ist. "Hannover hat über weite Strecken eine sehr gute Saison gespielt. Sie haben natürlich intern Probleme mit dem Publikum. Da wird gute Arbeit geleistet, die Mannschaft steht vor allem zu Hause sehr kompakt und hat eine gute Raumaufteilung. Das spricht für ihren Trainer. Natürlich werde ich einige Spieler nicht von Anfang an nominieren. Aber ich werde schon eine Mannschaft aufstellen, die das Spiel gewinnen kann."


Die Personallage vor der Partie in der HDI-Arena könnte angenehmer kaum sein: "Wie es aussieht, sind die Blessuren überschaubar. Wir müssen sehen, wie David Alaba sich fühlt, wie die Muskulatur reagiert hat. Tolisso hat weiter mit seiner Verletzung zu tun und ich will, dass er das auskuriert."



Und Heynckes verkündete gleich eine weitere positive Botschaft. Demnach macht Nationalkeeper Manuel Neuer weiterhin Fortschritte: "Manuel wird heute in die Gruppe integriert, er wird das Aufwärmtraining und das Passspiel mitmachen. Dann sehen wir weiter. Wir sind alle hochzufrieden mit der Entwicklung, Stand jetzt haben wir alles richtig gemacht." Back-Up Sven Ulreich wird also bald wieder auf der Bank Platz nehmen müssen. Heynckes jedoch forderte indirekt eine Berufung Ulreichs ins DFB-Team: "Man darf nicht verzagen, sondern muss sagen: Jetzt erst Recht. Das ist in jedem Beruf so. Sven Ulreich ist jetzt der zweitbeste deutsche Keeper in Deutschland."



Wird Ulreich bei einem möglichen Champions-League-Finale trotz der Rückkehr von Neuer im Kasten der Bayern stehen? "Wir haben jetzt Frühling und wir reden doch jetzt noch nicht über das Weihnachtsfest. Da kann ich keine Antwort darauf geben. Ich habe einen klaren Plan und den werden Sie sehen, wenn es soweit ist. Ich denke, dass diese Diskussion viel zu früh kommt, für mich ist es keine."