Bayern Munich's German head coach Jupp Heynckes gestures during the UEFA Champions League quarter-final second leg football match between Bayern Munich and Sevilla FC on April 11, 2018 in Munich, southern Germany. / AFP PHOTO / Odd ANDERSEN        (Photo credit should read ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Hannover 96

6:0, 4:1, 5:1, 6:2! Die Münchener sind pünktlich zum Saisonstart on fire. Trotz des bereits fixen sechsten Meistertitels in Folge sind die Bajuwaren alles andere als satt. Muss nun Hannover 96 dran glauben? Diese Elf könnte Jupp Heynckes ins Rennen schicken:

1. Sven Ulreich

Nach seinem Gala-Auftritt unter der Woche im Pokal kratzt Sven Ulreich am WM-Kader. Jogi Löw hat beinahe keine andere Wahl als den Neuer-Back-Up mit nach Russland zu nehmen. Es wäre ein Novum in der Historie des DFB, wenn ein Verein zwei Torhüter eines WM-Kaders stellen würde.

2. Joshua Kimmich

Der Nationalspieler sorgte dafür, dass die Lücke, die Philipp Lahm hinterließ, gebührend gefüllt wurde. In 26 Bundesligaspielen bereitete er 13 Tore vor. Einmal netzte er selbst ein. 

3. Jerome Boateng

Beim 5:1 der Bayern am vergangenen Wochenende gegen Gladbach bekam Boateng eine Pause. In Hannover wird der Innenverteidiger wohl aber wieder auf dem Rasen stehen.

4. Niklas Süle

Mats Hummels wird indes diesmal die Füße hochlegen dürfen. Niklas Süle könnte stattdessen gemeinsam mit Boateng die Innenverteidigung bilden. Insgesamt 35 Pflichtspiele absolvierte der Sommer-Neuzugang bisher in seiner ersten Saison beim Rekordmeister. 

5. Rafinha

Der Brasilianer wird nach dem Ausfall von David Alaba zum Dauerbrenner. Auch gegen Hannover wird der Außenverteidiger wohl von Beginn an ran dürfen. Aktuell pokert der 32-Jährige einen neuen Vertrag bei den Bayern aus.

6. Thiago

Der Spanier erlebte eine erfolgreiche Woche. Ein Tor erzielte er beim 5:1-Erfolg gegen Gladbach, einen weiteren in Leverkusen. Zudem steuerte er beim 6:2 über die Werkself zwei Vorlagen bei. Kein Wunder, dass Pep Guardiola sehnsüchtig gen München blickt.

7. Sebastian Rudy

Der Ex-Hoffenheimer spielte die letzten beiden Bundesligaspiele durch und steuerte in Augsburg eine Vorlage bei. Es war erst die zweite Torbeteiligung in dieser Saison. 

8. James Rodriguez

Sechs Tore und zehn Vorlagen gelangen dem Kolumbianer bisher in der Bundesliga. In den letzten vier Partien war der Offensivmann an sechs Treffern beteiligt. James ist aktuell in bestechender Form. 

9. Juan Bernat

Ist der Spanier auf Abschiedstournee? Vieles deutet auf einen Abgang von Juan Bernat hin. Erst neun Bundesligaspiele absolvierte der Flügelflitzer in dieser Spielzeit. In Augsburg gelang ihm seine erste Torbeteiligung. 

10. Robert Lewandowski

Nach dem Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang ist auch die Jagd nach der Torjägerkanone ein Selbstläufer für den Polen. Fragt sich nur, ob er den neuzeitlichen Rekord des Gabuners aus der Vorsaison (31 Tore) knackt. Aktuell steht der Zähler bei 27 Treffern.

11. Sandro Wagner

Sandro Wagner will unbedingt mit zur WM. Aktuell stehen die Chancen gut. In seinen letzten sechs Einsätzen in der Bundesliga traf der Ex-Hoffenheimer sechsmal. Die Quote stimmt also.