​Fortuna Düsseldorf kann weiter mit Raphael Wolf planen. Der Torhüter, dessen Vertrag ursprünglich am Saisonende ausgelaufen wäre, verlängerte bei den Rheinländern bis 2021. Zuletzt wurde der 29-Jährige immer wieder mit einem Wechsel zum Hamburger SV in Verbindung gebracht - Wolf hält der Fortuna aber die Treue.


Der Torhüter wechselte im vergangenen Sommer vom SV Werder Bremen zu den Düsseldorfern, wo er bereits nach dem 3. Spieltag den Stammplatz zwischen den Pfosten übernahm, da sich sein Konkurrent Michael Rensing eine schwere Rippenverletzung zugezogen hatte. Mit seinen starken Leistungen sorgte Wolf dafür, dass Düsseldorf kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga steht.

Trotzdem war die Zukunft des Keepers lange ungewiss, da der HSV mit einer Verpflichtung liebäugelte. Wolf entschied sich letztlich jedoch dazu, am Rhein zu bleiben: "Die Bindung zwischen der Fortuna und mir hat sich im Laufe der Saison zu einem Glücksfall für beide Seiten entwickelt. Ich fühle mich hier in Düsseldorf sehr wohl, vor allem auch sportlich. Außerdem habe ich in den Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen jederzeit gespürt, dass sie die Zusammenarbeit mit mir unbedingt fortsetzen möchten."


In der neuen Saison wird sich Wolf somit dem Konkurrenzkampf mit Rensing stellen - für Chefcoach Friedhelm Funkel ein Glücksfall: "Raphael Wolf ist in dieser Saison für uns ein starker Rückhalt. Er hat mit seiner Ruhe auf der einen und seinen Paraden auf der anderen Seite der Mannschaft große Stabilität verliehen. Deshalb freue ich mich sehr, dass ‚Rapha‘ sich für eine Zukunft bei der Fortuna entschieden hat."