Bleibt Sergio Aguero bei der WM nur die Zuschauerrolle? Der Star-Angreifer von Manchester City droht nach seiner Knie-OP in Russland auszufallen. Der Mannschaftsarzt der argentinischen Nationalmannschaft geht jedenfalls davon aus, dass der 29-Jährige bei Turnierstart "nicht zu 100  Prozent fit sein wird". Albiceleste-Coach Jorge Sampaoli hat offenbar schon einen altbekannten Ersatz auserkoren.


Die Zeit wird knapp für Sergio Aguero. Der argentinische Torjäger von Manchester City musste sich kürzlich einer Atrhoskopie im linken Knie unterziehen und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Weniger als zwei Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft droht der 29-Jährige der Albiceleste zu fehlen. Homero D'Agostino, Mannschaftsarzt des amtierenden Vize-Weltmeisters ist jedenfalls pessimistisch was Agueros WM-Chancen angeht: "Ich denke, dass er mit der wenig verbleibenden Zeit bis zur WM nicht zu 100 Prozent fit sein wird“, sagte er dem heimischen TV-Sender TyC Sports.


"Es wird niemals weniger als drei oder vier Wochen dauern“, schätzt D'Agostino die Ausfallzeit des Weltklasse-Angreifers ein. Aguero, der seit 2011 für die Skyblues auf Torejagd geht, hat in der laufenden Meistersaison für das Team von Pep Guardiola in 25 Premier-League-Einsätzen starke 21 Tore erzielt. In der Königsklasse traf er viermal.  


Der 29-Jährige musste allerdings schon Mitte März wegen anhaltender Knieprobleme drei Wochen pausieren, feierte dann aber im Stadtduell gegen Manchester United sein Kurz-Comeback. Die konservative Behandlung trug aber offensichtlich nicht die erhofften Früchte, weshalb sich Aguero für einen operativen Eingriff entschloss. 

Grund für den Pessimismus: Aguero schon häufiger am Knie verletzt


Es sind nicht die ersten Probleme am lädierten Knie. Seit 2012 fällt Aguero deshalb nun schon zum vierten Mal aus. Für D'Agostino ein weiterer Faktor für eine längere Ausfallzeit. "Wenn man mit alten Verletzungen kommt, ist die Genesung nicht so schnell, wie man es möchte. Man kann es versuchen, aber ich denke nicht, dass er 100 Prozent erreicht“, bekräftigte der Arzt. 

FBL-WC-2018-FRIENDLY-ARG-TRAINING

Gesprengtes Traum-Duo? Die Zeit für Sergio Aguero (r.) bei der WM neben Lionel Messi (l.) zu spielen wird nach seiner Knie-OP knapp.


Es wäre ein herber Schlag für einen der großen WM-Mitfavoriten in Russland. Superstar Lionel Messi müsste auf einen kongenialen Partner verzichten. In bislang 84 Länderspielen schoss Aguero 39-mal ein. Gut für die argentinischen Fans, dass die Albiceleste gerade im Sturm über hochwertige Alternativen verfügt. Die heißen unter anderem Gonzalo Higuain von Juventus Turin oder aber auch Inter-Kapitän Mauro Icardi, der allerdings zuletzt im Oktober 2017 für Argentinien auflief.


Tevez als Aguero-Ersatz?


Nationalcoach Jorge Sampaoli scheint aber einen ganz anderen Kandidaten als Aguero-Ersatz auf der Liste zu haben. Dabei handelt es sich laut Fox Sports-Moderatorin Luciana Rubinska um keinen geringeren als Altmeister Carlos Tevez. Der 34-Jährige wurde unter Sampaoli noch nie in die argentinische Auswahl berufen, soll nun aber vor der Rückkehr stehen, wie Rubinska aus dem Umfeld der Nationalmannschaft erfahren haben will.

Palmeiras v Boca Juniors- Copa CONMEBOL Libertadores 2018

Carlos Tevez soll vor der Rückkehr in die argentinische Nationalmannschaft stehen und Aguero bei der WM in Russland ersetzen.


Nach seinem Intermezzo in China spielt der 76-fache Nationalspieler (13 Tore) wieder bei seinem Heimatverein Boca Juniors. Dort konnte er wettbewerbsübergreifend in neun Spielen vier Tore erzielen.