MUNICH, GERMANY - APRIL 14: Dieter Hecking, coach of Moenchengladbach, looks on before the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and Borussia Moenchengladbach at Allianz Arena on April 14, 2018 in Munich, Germany. (Photo by Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images,)

Borussia Mönchengladbach: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den VfL Wolfsburg

Nach der 1:5-Pleite gegen die Bayern geht es für Borussia Mönchengladbach in der Liga quasi um nichts mehr. Die Elf von Dieter Hecking dümpelt im Mittelfeld umher, mit genügend Luft nach oben und nach unten. Dennoch will der Coach gegen sein Ex-Team einen Dreier einfahren. Diese Elf könnte gegen Wolfsburg beginnen:

1. Yann Sommer

Der Schweizer konnte einem beim Gastspiel in München fast Leid tun, doch dieser Tage scheint es Standard zu sein, dass man sich gegen die Bayern mindestens fünf Tore fängt. 

2. Nico Elvedi

Der Rechtsverteidiger ist auf seiner Seite kaum mehr wegzudenken. Ein Spiel fehlte der Schweizer in dieser Saison aufgrund einer Gelbsperre. 0:1 verlor man in Freiburg.

3. Matthias Ginter

Der Weltmeister erwischte in der Allianz-Arena nicht den besten Tag nach seinem Wechsel zur Borussia. Ansonsten aber war der Innenverteidiger immer eine feste Größe im Defensiv-Verbund der Fohlen. 

4. Jannik Vestergaard

Ebenso wie Jannik Vestergaard, der nach seiner Sprunggelenksverletzung schnell wieder in die Spur fand. Bei 48 Gegentoren müssen sich aber auch die Innenverteidiger hinterfragen. 

5. Oscar Wendt

Der Schwede führte die Fohlen in München als Kapitän aufs Feld, konnte die Sturmläufe eines Thomas Müller aber nur selten unterbinden. Gegen Wolfsburg wird er es mit einem anderen Kaliber zu tun bekommen.

6. Christoph Kramer

Auch der zweite Weltmeister im Team von Dieter Hecking hatte der bajuwarischen Übermacht am Wochenende nur wenig entgegenzusetzen. Gegen die Wölfe, die gegen den Abstieg spielen, dürfte der Druck nicht allzu groß sein.

7. Denis Zakaria

Der Schweizer wurde in München kurz vor Schluss von seinem Trainer erlöst. Nach seinem Muskelfaserriss hat der Mittelfeldmann noch nicht die Puste für die kompletten 90 Minuten. 

8. Jonas Hofmann

Jonas Hofmann lieferte die Vorlage zur zwischenzeitlichen Führung seines Teams durch Josip Drmic. Danach aber tauchte er, wie viele seiner Kollegen, ab und überließ dem Rekordmeister die Manege.

9. Thorgan Hazard

Nach seinen zwei Treffern gegen Berlin blieb der Belgier in München blass. Der Offensivmann stand in allen bisherigen 30 Partien der Fohlen auf dem Platz. 

10. Lars Stindl

Der Kapitän verfolgte die Partie gegen München vor dem heimischen TV-Gerät, da er eine Gelbsperre abzusitzen hatte. Gegen die Wölfe wird der Offensivmann in die Startelf zurückkehren. 

11. Raffael

Der Brasilianer ist auch mit 33 Jahren noch gut dabei. Sieben Tore und zwei Vorlagen gelangen dem Altstar in dieser Saison. Gegen Wolfsburg sollen weitere folgen.