​Der 1. FC Köln steht kurz vor dem Abstieg in die zweite Bundesliga und vor einem großen Umbruch. Einige gut bezahlte Spieler könnten den Traditionsverein verlassen. In Folge dessen muss der Klub neue Spieler präsentieren und scheint an Donis Avdijaj vom Liga-Konkurrenten FC Schalke 04 interessiert zu sein. 


Nach Informationen des Boulevardblattes Express ist der Offensivspieler in den Fokus der Rot-Weißen gelangt. Avdijaj spielt seit seiner Jugend bei den Knappen, wurde zuletzt jedoch immer wieder verliehen und läuft aktuell für den niederländischen Erstligisten Roda Kerkrade auf. Die Ausstiegsklausel beim S04 beträgt 49 Millionen Euro, die zwar in seinem Kontrakt steht, nun aber nicht mehr zeitgemäß erscheint. 

Gegenüber der WAZ verkündete der 21-Jährige im März, dass er weiterhin gerne auf Schalke spielen möchte. "Es ist immer noch mein großer Traum, dass das, was auf Schalke in der Jugend für mich begonnen hat, bei den Profis ein geiles Ende nimmt. In meinem Wohnzimmer, in der Veltins-Arena", malte er sich aus. Doch möglicherweise käme nun eine erneute Leihe, eventuell sogar ein Verkauf, in Frage. Der FC Schalke 04 sollte nicht abgeneigt sein, seinen "Skandal"-Profi loszuwerden. 


Stress mit der Polizei, Ersatz für Bittencourt?


Avdijaj wurde 2017 zu 40 Sozialstunden verurteilt, da er Polizisten beleidigte. Zudem fiel der Offensivmann immer wieder mit kleineren Eskapaden in seinem Privatleben auf. Köln scheint dies nicht zu interessieren und hofft auf sein fußballerisches Talent. Lizenzsportchef Frank Aehlig erklärte auf Express-Nachfrage: „Donis zu uns? Das ist natürlich möglich. Aber es bleibt dabei: Wir kommentieren keine Namen. Donis war auf Schalke mal ein Ausnahmetalent, dessen Karriere dann einen Knick bekommen hat. Zuletzt hat er in Kerkrade in acht Spielen drei Tore gemacht.“ Auch die WAZ meldet, dass zumindest loses Interesse am Youngster besteht.


Ein Wechsel würde durchaus Sinn machen. Bei einem Abstieg scheint ​Leonardo Bittencourt den Verein zu verlassen, dann bräuchte der Effzeh einen Nachfolger, der torgefährlich und dribbelstark ist. Das bewies der Kosovare zuletzt.