Mit dem 1:1 gegen RB Leipzig am Sonntagabend hat sich der SV Werder Bremen so gut wie aller Abstiegssorgen entledigt. Zum Start in die Vorbereitung auf die kommende Partie beim VfB Stuttgart musste Trainer Florian Kohfeldt jedoch auf drei Akteure verzichten.


Mit dem 1:1 hat Florian Kohfeldt die Bremer Heimserie weiter aufrechterhalten. Seit der 35-Jährige bei den Grün-Weißen an der Seitenlinie steht, wurde kein Heimspiel mehr verloren. Sechs Siege und vier Remis erspielte sich Werder vor eigenem Publikum und ist damit weiter auf Rekordjagd.


Zu dumm nur, dass es am nächsten Samstag auswärts bei den Schwaben vom VfB Stuttgart weitergeht. Zudem musste der Trainer heute auf drei Akteure beim Training verzichten, als es am Nachmittag erstmals auf den Platz ging.


So fehlte neben Ludwig Augustinsson und Aron Johansson auch Angreifer Max Kruse. Alle drei absolvierten eine individuelle Einheit, wie der Verein auf seiner Internetseite mitteilte. Ob die drei morgen wieder mit dabei sind, wird man erst danach erfahren, denn das Training findet am Donnerstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.