Nachdem Robert Bauer bereits ankündigte, Werder Bremen verlassen zu wollen, scheint sich nun schon der erste Interessent für den Reservisten gefunden zu haben. So soll der englische Erstligist West Bromwich Albion den Verteidiger ins Visier genommen haben.


Seit Florian Kohfeldt das Zepter in Bremen übernahm, spielt Robert Bauer nur noch eine untergeordnete Rolle im Team von der Weser. Aus diesem Grund will der Außenverteidiger Bremen den Rücken kehren: "Der Trainer setzt einfach nicht auf Robert. Das ist okay. Aber er kann nicht zwei weitere Jahre in Bremen absitzen. Es muss der nächste Schritt kommen", so Berater Thomas Böhm kürzlich gegenüber der BILD-Zeitung. "Wir forcieren einen Transfer im Sommer und sondieren jetzt den Markt. Es gibt Interessenten in der Bundesliga und aus dem Ausland."

Laut dem Blatt soll einer dieser Interessenten der englische Erstligist West Bromwich Albion sein. Allerdings müsste sich der 23-Jährige darauf einstellen, künftig in der zweiten englischen Liga zu spielen. Die "Throstles" stehen kurz vor dem Abstieg aus der Premier League.


Der gebürtige Pforzheimer benötigt Spielzeit. In dieser Saison kam der Abwehrspieler nur 16-mal zum Einsatz, einen Großteil davon in der Hinrunde. Zuletzt kam Bauer, wenn überhaupt, nur zu Kurzeinsätzen. Bei einem passenden Angebot, so kündigte Werder an, werde man dem ehemaligen Ingolstädter keine Steine in den Weg legen.