Italiens Rekordmeister Juventus Turin droht trotz einer insgesamt mehr als ordentlichen Saison und einem möglichen Doublegewinn ​am Saisonende im Sommer ein großer Aderlass. Mit Stephan Lichtsteiner, Kwadwo Asamoah sowie Alex Sandro stehen Medienberichten zufolge gleich drei Außenverteidiger vor einem Abgang aus dem Piemont. Nachdem mit Matthia Caldara und Leonardo Spinazzola bereits zwei zuvor ausgeliehene Profis zur "alten Dame" zurückkehren, steht nun die Bekanntgabe des nächsten Neuzugangs kurz bevor. 


Laut einem Bericht der Gazzetta dello Sport, wird Linksverteidiger Lucas Digne vom FC Barcelona aller Voraussicht nach zur neuen Saison nach Italien zu Rekordmeister Juventus Turin wechseln. Die "alte Dame" soll den Franzosen schon länger beobachten und ihn als interessanten Spieler und mögliche Verstärkung für die defensive Außenbahn einstufen. 


Einziger Haken: Der Franzose, der bei den Blaugrana nicht über die Rolle des Back-Ups für Stammkraft Jordi Alba hinauskommt, soll vorerst nur auf Leihbasis zu den Turinern wechseln. Aufgrund seiner Reservistenrolle und seiner fehlenden Spielpraxis will Juve den 24-Jährigen, der in der laufenden Saison nur 14 Mal in der Startelf der Katalanen stand, zunächst ausliehen und ihn dann gegebenenfalls mithilfe einer Kaufoption fest verpflichten. 

Celta de Vigo v Barcelona - Copa Del Rey

Steht vor einem Wechsel aus Spanien nach Italien: Lucas Digne 



Auch wenn der Wechsel bislang noch nicht offiziell ist, dürfte der FC Barcelona dem Deal wohl schon in den nächsten Tagen zustimmen. In Spanien steht Digne aktuell noch bis Sommer 2021 unter Vertrag.