​Die aktuelle Saison ist noch nicht beendet, doch schon laufen die Planungen einiger Klubs in Bezug auf die kommende Saison auf Hochtouren. Der amtierende spanische Meister und Champions-League-Sieger, in dieser Saison in der Liga abgeschlagen, in der Champions League im Halbfinale gegen Bayern München, nimmt in der kommenden Vorbereitung wieder am International Champions Cup teil. Die Gegner stehen schon fest.


Die spanische Zeitung Marca berichtet von den Plänen der Madrilenen, die im Rahmen der kommenden Vorbereitung auf die Saison 2018/19 zum sechsten Jahr in Folge am International Champions Cup teilnehmen werden. Auch die Gegner des Teams von Zinédine Zidane sind schon bekannt, auf die man in den Vereinigten Staaten treffen wird: Manchester United, Juventus Turin und der AS Rom.

International Champions Cup 2017 - Real Madrid v FC Barcelona

International Champions Cup: Real Madrid wird auch vor der Saison 18/19 wieder antreten


Auf José Mourinho, seines Zeichens ehemaliger Real-Trainer und heute Manchester United, wird man im Hard Rock Stadium in Miami treffen. Dort spielten 'Los Blancos' im letzten Jahr den Clásico gegen den FC Barcelona. Das nächste Team auf der Agenda ist Juventus Turin. Zur Neuauflage des umstrittenen Champions-League-Viertelfinales, das mit einem Platzverweis für Buffon und dem Ronaldo-Elfmeter endete, wird es am 4. August in Landover, Maryland, kommen. 


Die letzte Partie steht schließlich am 7. August an. Dann trifft man im MetLife Stadium in New Jersey mit dem AS Rom auf einen aktuellen Champions-League-Halbfinalisten. Gegen die Römer könnten sie auch im Finale der Königsklasse antreten, vorausgesetzt, man gewänne das Duell gegen den FC Bayern München. Ob Real also als dreifacher Champions-League-Sieger in die USA reist, bleibt noch abzuwarten.