Borussia Dortmund steht im Sommer ein größerer Umbruch ins Haus. Neben Matthias Sammer, der als Berater zu den Schwarz-Gelben zurückkehrt, wird auch Ex-Profi Sebastian Kehl einen Aufgabenbereich rund um die Profi-Mannschaft erhalten.


Vertraglich ist noch nichts endgültig fixiert, die Rückkehr von Matthias Sammer und das Einbauen von Ex-Profi Sebastian Kehl bei Borussia Dortmund steht aber bereits fest – ​es fehlt lediglich die offizielle Stellungnahme des BVB. Während Sammer der Geschäftsführung beratend zur Seite stehen wird, soll sich Kehl um die Profi-Mannschaft kümmern.

Borussia Dortmund v SV Werder Bremen - Bundesliga

Sebastian Kehl spielte über 360 Mal für den BVB


Nach Angaben der Sport Bild wird Kehl „permanent“ bei der Mannschaft sein und sie sowohl auf Reisen ins Trainingslager, bei PR-Trips sowie bei sämtlichen Trainings und Spielen begleiten. Ob Kehl auch einen Platz auf der Auswechselbank im Stadion erhält, sei noch nicht geklärt. Aktiv spielte der heute 38-Jährige von 2002 bis 2015 für den BVB und absolvierte über 360 Pflichtspiele.


Kehl absolvierte nach seinem Karriereende 2015 ein Management-Studium bei der UEFA und erwarb vor Kurzem die Trainerlizenz. Künftig soll er unter anderem Ansprechpartner für die Spieler sein, aber auch Entwicklungen abseits des Platzes im Auge behalten. Um Organisatorisches muss sich Kehl nicht kümmern. Das erledigen weiterhin die beiden Teammanager Fritz Lünschermann und Arne Niehörster.