Raul de Tomás spielt mit 23 Jahren aktuell seine bisher stärkste Profikarriere. Der Stürmer ist momentan von seinem Heimat- und Jugendklub Real Madrid in die Segunda Division an Rayo Vallecano ausgeliehen und erzielte dort in bislang 26 Einsätzen 20 Tore. Im Interview äußerte sich der Spanier mit dominikanischen Wurzeln nun zu seiner sportlichen Zukunft und erklärte dabei, weiterhin von Real Madrid zu träumen. 


Mit 20 Toren steht der gebürtige Madrilene hinter Valladolids Jaime Mata aktuell an zweiter Stelle der Torschützenliste in Spaniens Segunda DivisionLiga und hat großen Anteil daran, dass Rayo Vallecano sieben Spieltage vor Saisonende punktgleich mit Tabellenführer Sporting Gijon auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Seine gute Entwicklung im Unterhaus dürfte auch seinem Stammverein Real Madrid nicht verborgen geblieben sein, sodass der Stürmer nach wie vor von einer Rückkehr zu den "Königlichen" träumt.



"Mein Traum ist es, mit Real Madrid zu spielen. Ich bin dort schon in sehr jungen Jahren gewesen und wie jeder Spieler aus der Akademie träume ich davon, dort zu spielen", so der 23-Jährige gegenüber dem Radiosender Onda Cero. Auch wenn das Leihgeschäft zwischen dem spanischen Rekordmeister und dem madrilenischen Vorortklub Rayo Vallecano am Saisonende im Sommer ausläuft, könnte es angesichts der guten Leistungen und Entwicklung von De Tomás durchaus zu einer Ausdehnung um ein weiteres Jahr kommen. Die Entscheidung liege laut dem Angreifer einzig und allein bei Real. "Es gibt die Möglichkeit, ein weiteres Jahr bei Rayo zu bleiben, aber ich kann das nicht sagen, weil Real Madrid das letzte Wort hat. Ich bin absolut glücklich, hier zu sein. Ich habe immer gesagt, dass ich Rayo liebe und es hier viele gute Dinge gibt", so der ehemalige U19-Nationalspieler Spaniens. An der Concha Espina steht der Rechtsfuß noch bis Sommer 2019 unter Vertrag.