Wie der Verein am Montagabend via Twitter mitteilte, ist die Verpflichtung des dänischen Nationalkeepers Frederik Rönnow nun fix. Der 25-Jährige hat den Medizincheck in Hessen bestanden und wird damit Lukas Hradecky bei der Eintracht beerben.


Schon vor dem ​vergangenen Wochenende war der Wechsel in trockenenen Tüchern, es ging nur noch um den Medizincheck, der zwar hin und wieder eine kleine Überraschung für die Ärzte bereithält, nicht aber im Fall von Frederik Rönnow.


Der sechsmalige Nationalspieler Dänemarks ist damit ab dem 1. Juli 2018 neuer Torhüter der Frankfurter Eintracht. Als Ablöse nennt das Portal transfermarkt.de eine Summe in Höhe von 2,8 Millionen Euro, die die Hessen an den dänischen Klub Brönby IF überweisen. Am Main hat Rönnow einen Vierjahresvertrag unterschrieben.