​Im Duell der beiden Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart und Hannover 96 haben sich die Niedersachsen aus Hannover kurz vor Spielschluss durch Niclas Füllkrug doch noch vor einer fast schon sicher geglaubten Niederlage gerettet und einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt gesichert. Besonders Youngster Timo Hübers bot bei seinem Pflichtspieldebüt für die Profis der 96er eine gute Leistung und darf nun auf weitere Einsatzzeiten in der Bundesliga hoffen. 


Nachdem die eigentlich gesetzten Abwehrspieler Waldemar Anton, Felipe sowie Josip Elez für die Partie gegen die Schwaben ausfielen, hatte sich ein möglicher Einsatz von Youngster Hübers bereits unter der Woche abgezeichnet. Umso glücklicher zeigten sich alle Beteiligten, dass der Hannoveraner bei seinem Bundesligadebüt eine gute Vorstellung bot und so mithalf, einen Punkt aus Stuttgart zu entführen. "Es war die richtige Entscheidung, Timo die Möglichkeit einzuräumen. Er hat das zurückgezahlt. Er trainiert nicht nur zum Spaß mit unserer Profimannschaft und hat heute eine Klasse-Duftmarke gesetzt", lobte 96-Manager Horst Heldt den 21-Jährigen nach Abpfiff stolz. 



Auch sein Trainer André Breitenreiter zeigte sich voll des Lobes für seine defensive Neuentdeckung. "Er hat ein tolles Spiel abgeliefert". Er hat sich deutlich im Ballbesitz verbessert und wir haben viele Dinge im Training auch mit ihm besprochen." Dass er das Zeug hat, auch in der Bundesliga zu bestehen, daran zweifelte man ohnehin nicht. 


"Wir haben total an ihn geglaubt und haben auch überhaupt keine Zweifel gehabt, weil er über Wochen hinweg stark trainiert und sich diese Chance auch verdient hat. Ich freue mich total für den Jungen! Wenn man mal überlegt, gegen wen er gespielt hat, war das schon wirklich eine starke Vorstellung."


Hübers selbst hielt sich nach Spielschluss trotz des Lobes von allen Seiten noch ein wenig zurück und erklärte fast schon ein wenig schüchtern: "Ich habe versucht, mich auf meine Zweikämpfe mit Gomez und Ginczek zu konzentrieren und wenn dann am Ende ein Punkt herausspringt, kann ich auch nicht alles verkehrt gemacht haben."