Der 1. FC Köln muss offenbar nicht länger auf Simon Zoller verzichten. Der Stürmer musste im Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC Berlin verletzt ausgewechselt werden, die MRT-Untersuchung fiel jedoch positiv aus.

Glück im Unglück für Simon Zoller. Der Kölner Knipser musste das Feld gegen Berlin schon nach 22 Minuten räumen, droht jedoch nicht länger auszufallen. Der 'effzeh' gab am Sonntagmittag Auskunft darüber, dass bei dem 26-Jährigen keine strukturelle Verletzung vorliegt. Trainer Stefan Ruthenbeck wird also in den letzten Partien der Saison auf den Stürmer zählen können.