HAMBURG, GERMANY - APRIL 07: Naldo of Schalke (18, r) celebrates after he scored a goal to make it 0:1 during the Bundesliga match between Hamburger SV and FC Schalke 04 at Volksparkstadion on April 7, 2018 in Hamburg, Germany. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

FC Schalke 04: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Borussia Dortmund

Am morgigen Sonntag kommt es zu einem besonderen Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Es geht um die Vizemeisterschaft, um die sichere Champions-League-Qualifikation und natürlich auch um eine Menge Ruhm und Ehre. Ob es wieder zu einem denkwürdigen Duell, wie schon im Hinspiel kommen wird? So wird Domenico Tedesco voraussichtlich aufstellen.

1. Ralf Fährmann

Im Tor wird es auf Seiten der Schalker keine Überraschung geben: Ralf Fährmann steht zwischen den Pfosten und will als Schalker Eigengewächs das Revier-Derby natürlich für sich entscheiden.


2. Benjamin Stambouli

Für das anstehende Duell wird Tedesco von seiner Grundordnung voraussichtlich nicht abweichen: eine Dreierkette mit zwei offensiven Außenverteidigern. Einer dieser drei Verteidiger ist dabei wieder Benjamin Stambouli. Der 27-jährige gelernte Mittelfeldspieler ist als Verteidiger in der Abwehr des FC Schalke 04 gesetzt.

3. Naldo

Auch am Abwehrchef wird sich gegen den BVB nichts ändern. Der 25-Jährige steht vor seinem 30. Saisoneinsatz in der Bundesliga und präsentierte sich dabei auch als äußerst torgefährlicher Verteidiger: er traf nämlich bereits sechs Mal und legte einen weiteren Treffer vor.

4. Thilo Kehrer

Hier ist Tedesco zur Umstellung gezwungen. Nastasic fehlt aufgrund seiner fünften gelben Karte gegen den HSV, doch nicht nur deshalb: der Serbe riss sich das Kreuzband und so wird dieser wohl noch eine ganze Weile von Thilo Kehrer ersetzt werden.

5. Daniel Caligiuri

Auf der rechten Seite wird Daniel Caligiuri aufgestellt werden, der mit den Schalker eine gute Saison spielt. Gegen Borussia Dortmund wird ihm Tedesco seinen 29. Bundesliga-Einsatz in dieser Saison ermöglichen. Er erzielte in der laufenden Spielzeit bereits sechs Tore und lieferte zudem sechs Torvorlagen.

6. Nabil Bentaleb

Nachdem der 23-Jährige vor einigen Wochen aus dem Kader gestrichen wurde, hat sich Bentaleb wieder gefangen und liefert gute Leistungen. Gegen den BVB wird er aller Voraussicht nach im zentralen Mittelfeld agieren. Bei 13 Einsätzen schoss der Algerier vier Tore und trug auch vier Torvorlagen zum Gelingen der Schalker bei.

7. Leon Goretzka

Goretzka ist auf Abschiedstour, denn nach der WM wird er Spieler des FC Bayern München sein. Mit Sicherheit will er sich aber mit einem Derby-Sieg verabschieden. "Es ist nicht einfach für einen Spieler nach sehr vielen Intervallen den Rhythmus zu finden. Er versucht ans Maximum zu gehen, aber es ist nicht einfach in den Rhythmus zu kommen. Gegen Hamburg habe ich ihn nicht so schlecht gesehen. Er ist im Kommen. Wenn er so weiter macht, kann er in den letzten fünf, sechs Spielen den Stempel aufdrücken. Er strahlt Torgefahr aus, das hat er in seiner DNA drin. Er versucht ans Limit zu gehen", so der Trainer über Goretzka auf der PK vor dem Spiel. 

8. Amine Harit

Mit einer Doppel-8 bzw. Doppel-10 dürfte Tedesco in die Partie gehen, da Breel Embolo nach seiner Verletzung wohl nicht zu 100 Prozent fit wird. Eine Umstellung während des Spiels ist aber zum Beispiel auch denkbar. Da Burgstaller damit die einzige Spitze wäre, bleibt ein Platz mehr im Mittelfeld frei.

9. Max Meyer

Der 22-Jährige, dessen Vertrag zu Saisonende ausläuft, könnte ebenfalls sein letztes Revierderby bestreiten. Meyer gilt als Sechser der modernen Prägung, überzeugte in der aktuellen Saison unter anderem bislang mit einer Passquote von 89,1 Prozent. Zuletzt gab Tedesco Bentaleb den Vorzug, nun könnten beide von Anfang an starten.

10. Bastian Oczipka

Während Daniel Caligiuri auf rechts erwartet wird, dürfte Oczipka wieder den Job auf der linken Seite der Schalker erledigen. Der 29-Jährige sammelte in dieser Saison bereits 26 Einsätze in der Bundesliga. Nichts spricht derzeit gegen einen Einsatz des Linksverteidigers im Derby.

11. Guido Burgstaller

Während Embolo für das Spiel fraglich ist, wird Burgstaller von Beginn an starten. Zehn Tore und drei Torvorlagen steuerte der Stürmer zum Erfolg der Königsblauen bei. Nach dem Geschmack von Tedesco und Co. dürfte es gegen die nicht immer sattelfeste BVB-Defensive gern noch mehr werden.