Gute und schlechte Nachrichten vom Wolfsburger Trainingsgelände. Vor der anstehenden Bundesliga-Partie gegen den FC Augsburg (Freitag, 20:30 Uhr) ist Innenverteidiger Jeffrey Bruma ins Lauftraining eingestiegen. Kapitän Ignacio Camacho hingegen droht mit muskulären Problemen auszufallen.

Der VfL Wolfsburg steckt weiterhin im tiefsten Abstiegssumpf. Nach dem gewonnen Kellerduell gegen den SC Freiburg am vergangenen Wochenende, konnten die 'Wölfe' zwar etwas Luft gewinnen, sind aber noch lange nicht gesichert. Verzichten muss der VfL im Abstiegskampf nicht (mehr) auf Jeffrey Bruma. Der Niederländer, der am vergangenen Wochenende gegen Freiburg nicht im Kader stand, konnte, nachdem er zuletzt mit dem Training pausieren musste, am Freitag wieder ins Lauftraining einsteigen. Eine Rückkehr in den Kader kommt gegen Augsburg aber noch zu früh.


Gegen die Fuggerstädter muss Trainer Bruno Labbadia möglicherweise auch auf Kapitän Ignacio Camacho verzichten. Der Spanier musste das Training am Donnerstag aufgrund von muskulären Problemen abbrechen, hinter seinem Einsatz gegen den FCA steht ein dickes Fragezeichen. Den VfL Wolfsburg trennen aktuell zwei Punkte vom Relegationsrang 16.