​Im kommenden Sommer möchte sich Real Madrid ​angeblich von Gareth Bale trennen. Diesen Plan bekräftigt die Tatsache, dass der Welt-Star zuletzt nicht mehr der A-Elf von Cheftrainer Zinedine Zidane angehörte. Bales Berater muss deshalb wie so oft bekräftigen, wie sehr sich sein Klient in der spanischen Hauptstadt wohl fühlt.

​​"Gareth ist ein Spieler von Real Madrid. Er liebt Real Madrid und Real Madrid liebt ihn", erklärte Berater Jonathan Barnett gegenüber ESPN FC. "All dieses Gerede von einem Abgang wird von Journalisten geschrieben, die keine Ahnung über das Geschehen haben."


Bale konnte in letzter Zeit zumindest seine anhaltenden Verletzungsprobleme auskurieren und spielte beim Madrid-Derby gegen Atletico über die volle Spieldauer. Beim Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel vor einer Woche gegen Juventus Turin absolvierte der walisische Nationalspieler allerdings keine einzige Spielminute.


In der bisherigen Spielzeit steuerte der 28-jährige Flügelflitzer 24 Torbeteiligungen in 31 Pflichtspielen bei. Sein Kontrakt bei den Königlichen läuft noch bis 2022. Der derzeit einzige ernsthaft gehandelte potenzielle Abnehmer ist Manchester United.