​Bayer Leverkusen muss für den Rest der Saison auf Linksverteidiger Wendell verzichten. Der Brasilianer war beim 4:1-Sieg gegen RB Leipzig unglücklich im Rasen hängen geblieben und zog sich einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk zu. Auch Stammkeeper Bernd Leno und Sven Bender trugen aus der Partie Blessuren davon.


Laut Angaben der Werkself wird Wendell "voraussichtlich in den kommenden vier Wochen" fehlen, womit die Spielzeit vorzeitig für den 24-Jährigen beendet wäre. Der Außenverteidiger war bei einem Tackling-Versuch unglücklich hängen geblieben und musste nach rund einer Stunde ausgewechselt werden.


Für Sven Bender war die Partie sogar noch früher beendet. Nach nur 19 Minuten kam Panagiotis Retsos für den Routinier in die Partie, der sich ebenfalls am Sprunggelenk verletzt hatte. Allerdings scheint die Verletzung beim Ex-Dortmunder nicht ganz so gravierend zu sein - 'Iron-Manni' ist laut Leverkusener Mitteilung lediglich für die kommende Partie gegen Eintracht Frankfurt fraglich.


Neben Bender ist gegen die Frankfurter auch ein Einsatz von Bernd Leno in Gefahr, der sich bei einem Zusammenprall mit Naby Keita eine Bänderdehnung im Knie zugezogen hat.