​Von Shinji Kagawa hörte man bei Borussia Dortmund seit Wochen nichts mehr. Der japanische Nationalspieler laboriert schon seit eineinhalb Monaten an einer Knöchelverletzung und wird wahrscheinlich noch einige Wochen fehlen. Am heutigen Dienstag gab es endlich erste gute Nachrichten nach der im Februar erlittenen Verletzung. 

Während die anderen BVB-Stars bei der heutigen öffentlichen Einheit ​​im Teamtraining arbeiteten, absolvierte Kagawa am Rande des Trainingsplatzes eine individuelle Laufeinheit. Für den 29-jährigen Spielmacher ist es die die erstmalige Arbeit auf dem Rasen seit seinem Ausfall. 


Es ist noch unklar, wann genau Kagawa wieder ins Spielgeschehen eingreifen wird. BVB-Cheftrainer Peter Stöger erklärte zumindest zuletzt, dass er sich eine Rückkehr Kagawas noch in dieser Saison erhofft: "Wir haben schon die Hoffnung."


Mit dem Beginn der Vorbereitung von Borussia Dortmund auf das Revierderby musste sich jedoch Innenverteidiger Manuel Akanji krankheitsbedingt abmelden. Der schweizerische Nationalspieler laboriert nach Angaben des Vereins an einem Infekt. Der mit einem Bluterguss im Hüftbereich gegen den VfB Stuttgart fehlende Andre Schürrle konnte derweil wieder mit seinen Kollegen trainieren.