​Die Partie zwischen ​Eintracht Frankfurt und der TSG 1899 Hoffenheim fand keinen Sieger und endete mit einem 1:1-Unentschieden. Einen klaren Sieger hatte die Partie aber doch. Marco Fabian nutzte seine Chance von Beginn an und dürfte sich mit seiner starken Leistung auch für die nächste Partien in die Startelf gespielt haben.


Der 28-Jährige muss auf eine bislang sehr verkorkste Saison zurückblicken. Im Vorjahr war der Mexikaner noch einer der Stammspieler bei der Eintracht gewesen und galt als Fixpunkt des Offensivspiels unter Trainer Niko Kovac. Für die komplette Hinrunde der aktuellen Saison fiel der offensive Mittelfeldspieler jedoch aufgrund von Lendenwirbel-Problemen aus und konnte erst am 21. Spieltag gegen den FC Augsburg sein Comeback feiern.

Am Wochenende profitierte der 36-fache mexikanische Nationalspieler nun selbst von dem Ausfall eines Teamkollegen. Da ​Ante Rebic mit einem Muskelfaserriss noch mehrere Wochen ausfallen wird, war der trickreiche Mittelfeldregisseur auf einmal wieder gefragt. Beim Spiel gegen die Kraichgauer, konnte der Rechtsfuß dann auch prompt überzeugen und unter Beweis stellen, dass er auch in Zukunft ein Mann für die Startelf sein kann.


Nachdem Fabian beim Treffer der Hessen beteiligt war und auch sonst eine der prägenden Figuren bei den 'Adlern' war, wurde er nach der Partie von Spieler und Offiziellen der Eintracht gelobt. Trainer Niko Kovac bezeichnete ihn laut der Frankfurter Rundschau als einen "Freigeist" und machte ihm auch Hoffnung für weitere Einsätze. "Er hat sich seinen Platz in der Mannschaft verdient", so der 46-Jährige. Auch Manger Fredi Bobic attestierte dem Offensivspieler eine gute Leistung. "Marco Fabian hat sehr ordentlich und trickreich gespielt. Es war gut für die lange Zeit, die er nicht dabei war", wird der einstige Bundesliga-Stürmer von sge4ever.de zitiert.

Auch der Spieler selbst war mit seiner Leistung in einem "intensiven Spiel" zufrieden: "Mit meinem Comeback bin ich heute zufrieden, ich habe mich körperlich gut gefühlt und bin bereit für die nächsten Spiele." Via Twitter bedankte sich der ehrgeizige Profi für die Unterstützung seitens der Fans und lobte die große Einsatzbereitschaft des gesamten Teams.