FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - MARCH 17: Sandro Schwarz, coach of Mainz, gestures during the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and 1. FSV Mainz 05 at Commerzbank-Arena on March 17, 2018 in Frankfurt am Main, Germany. (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

1. FSV Mainz 05: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den 1. FC Köln

​Für den 1. FSV Mainz 05 steht ebenso wie für den kommenden Gegner 1. FC Köln am Samstag ein wohl vorentscheidendes Spiel im Kampf um den Klassenerhalt an. Während die Mainzer sich mit einem Sieg neun Punkte Vorsprung auf die Domstädter verschaffen können, dürfte für den "Effzeh" bei einer Niederlage aller Voraussicht nach der Abstieg besiegelt sein.


So könnte Mainz 05 gegen den 1. FC Köln spielen: 

1. René Adler

Im Kasten der Rheinhessen steht nach seiner Genesung René Adler, der den Stammplatz vom zuletzt überraschend starken Youngster Florian Müller wieder übernimmt. Adler gehört mit seinen mittlerweile 33 Jahren zwar nicht mehr zu den jüngsten und auch nicht mehr zu den absoluten Top-Keepern der Bundesliga, ist aber dennoch gerade im Abstiegskampf ein erfahrener Rückhalt für die Mannschaft von Coach Sandro Schwarz.

2. Giulio Donati

Hinten rechts ist der Italiener Giulio Donati absolut gesetzt und Stammspieler im System von Mainz 05. Der ehemalige U21-Nationalspieler der "Squadra Azzurra" bestritt in der laufenden Bundesligasaison 25 von 28 möglichen Ligaspielen und fehlte nur dreimal aufgrund einer Rotsperre sowie Oberschenkelproblemen. 

3. Stefan Bell

Absolut gesetzt ist auch Stefan Bell, der die Mainzer seit Saisonbeginn als Mannschaftskapitän aufs Feld führt. Der 26-Jährige bestritt bislang 22 Ligaspiele und stand dabei 21 Mal in der Startelf. Da er aktuell noch leicht angeschlagen ist, dürfen sich auch Nigel de Jong oder der Nigerianer Leon Balogun Hoffnung auf einen Startelfeinsatz machen. Aller Voraussicht nach wird am Ende jedoch Bell rechtzeitig fit für das Abstiegsduell. 

4. Alexander Hack

Nach seiner guten Leistung beim torlosen 0:0-Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach wird Alexander Hack auch gegen den 1. FC Köln aller Voraussicht nach wieder von Beginn an auflaufen. Der gebürtige Memminger bestritt in der laufenden Saison zwar erst neun Bundesligaspiele, ist aber dennoch eine der Entdeckungen bei den 05ern. 

5. Daniel Brosinski

Defensiv-Allrounder Daniel Brosinski wird gegen seinen Ex-Klub 1. FC Köln wie gewohnt auf der linken Seite zum Einsatz kommen und dort wohl den Posten des Außenverteidigers übernehmen. Gegen die Rheinländer dürfte der gebürtige Karlsruher derweil besonders motiviert sein, spielte er doch von Sommer 2008 bis Anfang 2011 zweieinhalb Jahre lang für die "Geißböcke". 

6. Jean-Philippe Gbamin

Den wohl größten Leistungssprung bei den Mainzern hat Jean-Philippe Gbamin in der laufenden Saison gemacht. Der gebürtige Franzose, der für die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste spielt, ist im defensiven Mittelfeld gesetzt und hat sich mit seinen Leistungen angeblich sogar bei mehreren Klubs aus der englischen Premier League auf den Wunschzettel gespielt. Auch ligaweit weckt Gbamin Interesse, zuletzt wurde er mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht. 

7. Suat Serdar

Mit Suat Serdar steht ein echtes Eigengewächs der Mainzer regelmäßig in der Bundesliga auf dem Rasen. Der erst 20-Jährige bestritt in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend bereits 25 Pflichtspiele und dürfte wohl auch gegen die Kölner wieder von Beginn an im Mittelfeld auflaufen. 

8. Danny Latza

Sollte er fit genug sein, ist Danny Latza unumstrittener Stammspieler im zentralen Mittelfeld von Mainz-Coach Sandro Schwarz. Der 28-Jährige stand bis auf seine Gelbsperre und einer Magen-Darm-Grippe in allen Ligaspielen auf dem Rasen und gehört zu den wichtigsten Stabilisatoren im zentralen Mittelfeld der 05er. 

9. Pablo de Blasis

Auf dem linken offensiven Flügel wird gegen den "Effzeh" aller Voraussicht nach der kleine Pablo de Blasis wirbeln. Mit einer Körpergröße von nur 1,65 Meter ist der Argentinier sogar der kleinste Spieler der Bundesliga überhaupt, gehört dafür aber sicher zu den flinkesten und wendigsten. Bislang kommt der 30-Jährige auf 19 Ligaspiele, in denen ihm ein Tor sowie zwei Vorlagen gelangen. 

10. Anthony Ujah

Mit Anthony Ujah steht neben Daniel Brosinski ein weiterer ehemaliger Kölner vor einem Einsatz gegen den Ex-Klub. Nachdem gegen Borussia Mönchengladbach noch Emil Berggreen in der Startelf stand, könnte mit Blick auf den kommenden Gegner nun der sicher hochmotivierte Nigerianer Ujah von Beginn an die Chance bekommen. Bislang kommt Ujah nach seiner Rückkehr aus China auf acht Ligaspiele. Auf sein erstes Tor im Trikot der Rheinhessen wartet er allerdings noch.

11. Levin Öztunali

Levin Öztunali ist auf nahezu allen Positionen im Offensivbereich einsetzbar und mit seiner Variabilität ein wichtiger Spieler für Mainz 05 und Coach Sandro Schwarz. Auch wenn der Enkel von HSV-Legende Uwe Seeler nicht immer in der Startelf steht, kommt er doch regelmäßig zum Einsatz. Nach 76 Minuten Spielzeit gegen die "Fohlen" aus Gladbach dürfte Öztunali auch gegen Köln wieder von Beginn an auf dem Platz stehen. 

1. FSV Mainz 05: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den 1. FC Köln