FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den FC Augsburg

Nach dem 2:1-Auswärtssieg im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Sevilla steht für den FC Bayern München wieder der Bundesliga-Alltag auf dem Programm. Am Samstagnachmittag ist der deutsche Rekordmeister beim FC Augsburg zu Gast. Mit einem Dreier würden die Bayern die Meisterschaft in jedem Fall endgültig perfekt machen. Cheftrainer Jupp Heynckes wird nach der Partie in Sevilla wohl fleißig rotieren. Seine Startelf könnte wie folgt aussehen. 

11. TW: Sven Ulreich

Die Tage als Nummer eins des FC Bayern dürften für Ulreich bald gezählt sein. Manuel Neuer nahm auf seinem Weg zum Comeback kürzlich die nächste Hürde und absolvierte eine erste Einheit mit dem Ball. Bis zur Rückkehr des Weltmeisters wird der 29-Jährige, der gegen den FC Sevilla erneut eine starke Vorstellung ablieferte, das Münchner Tor hüten. 

10. RV: Joshua Kimmich

Die rechte Abwehrseite ist für Kimmich reserviert. Der Nationalspieler ist aktuell der beste Vorbereiter des deutschen Rekordmeisters. In 37 Pflichtspielen gab der Ex-Stuttgarter zu 17 Treffern die Vorarbeit. Zudem erzielte der 23-Jährige vier weitere Tore selbst.

9. IV: Niklas Süle

Der Ex-Hoffenheimer wird im Abwehrzentrum einen der beiden Platzhirsche ersetzen. Süle musste sich zuletzt zweimal mit der Rolle des Zuschauers begnügen. Beim 3:0-Erfolg im Hinspiel bereitete der Innenverteidiger den Treffer zum 1:0 durch Arturo Vidal vor.

8. IV: Mats Hummels

Heynckes betonte, dass er bei seiner Rotation auch die zurückliegenden Länderspieleinsätze  berücksichtigen wird. Hummels bestritt ein Länderspiel weniger als Jerome Boateng und könnte deshalb den Vorzug erhalten. Der Marktwert des Ex-Dortmunders wurde kürzlich auf 60 Millionen Euro angehoben.

7. LV: Rafinha

Der Brasilianer wurde gegen den FC Sevilla in der Halbzeitpause für den verletzten Juan Bernat eingewechselt und lieferte auf der linken Abwehrseite eine überzeugende Vorstellung ab. In Augsburg wird Rafinha Stamm-Linksverteidiger David Alaba ersetzen. Ein gereizter Nerv im Rücken macht dem Österreicher noch zu schaffen. 

6. DM: Sebastian Rudy

Im defensiven Mittelfeld deutet viel auf einen Wechsel hin. Javi Martinez, der gegen Borussia Dortmund und in Sevilla jeweils über die volle Distanz auf dem Platz stand, dürfte eine Pause erhalten. Rudy, der während der Länderspielpause Vater wurde, wird wohl die Sechser-Position übernehmen. 

5. ZM: Corentin Tolisso

Hinter dem Einsatz des französischen Nationalspielers steht aktuell noch ein Fragezeichen. Tolisso hat noch mit den Folgen seiner schweren Schienbeinprellung zu kämpfen, die er sich beim 6:0-Heimerfolg gegen den Hamburger SV zugezogen hatte. "Wenn er spielen kann, wird er beginnen", erklärte Heynckes auf der Pressekonferenz am Freitagmittag. Als Alternativen stehen Martinez und Thiago parat. 

4. OM: James Rodriguez

Der Kolumbianer hat gegen den FC Sevilla wieder einmal gezeigt, wie wichtig er für den deutschen Rekordmeister ist. Nur eine Minute nach seiner Einwechslung leitete James den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich ein.

3. RA: Arjen Robben

Der Niederländer musste in Sevilla mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen und wurde in der 79. Spielminute eingewechselt. "Arjen war drei Wochen verletzt und hat am Samstag 90 Minuten gespielt. Es war die richtige Maßnahme, ihn zunächst draußen zu lassen", begründete Heynckes seine Entscheidung. In Augsburg wird Robben in die Startelf zurückkehren. 

2. LA: Juan Bernat

Der Linksverteidiger musste am Dienstagabend nach der ersten Halbzeit wegen einer Fleischwunde über dem Knöchel ausgewechselt werden. Die Trainingseinheit am Donnerstag absolvierte Bernat ohne Probleme. Der Spanier ist daher eine Option für die linke offensive Außenbahn, wo er Franck Ribéry ersetzen könnte. Der 34-Jährige wird wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen. 

1. MS: Sandro Wagner

Denkbar ist, dass Heynckes seinem Top-Torjäger Robert Lewandowski eine Pause gönnt und Wagner im Angriffszentrum aufbietet. Der Nationalspieler kam in den vergangenen beiden Pflichtspielen nicht zum Einsatz. Seit seiner Rückkehr zum FC Bayern erzielte der 30-Jährige fünf Treffer.