​Im Kampf um die internationalen Startplätze musste Borussia Mönchengladbach zuletzt einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Am vergangenen Spieltag kamen die 'Fohlen' gegen den abstiegsbedrohten ​1. FSV Mainz 05 nicht über ein 0:0 hinaus. Der Rückstand auf Rang sieben, der unter gewissen Voraussetzungen zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigt, beträgt derzeit fünf Punkte. Raffael hat die Hoffnung auf die Teilnahme am internationalen Geschäft noch nicht aufgegeben. 


Borussia-Coach Dieter Hecking hatte in den vergangenen Monaten zahleiche verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen. Das gut gefüllte Lazarett ist sicherlich auch ein Grund dafür, warum es für die 'Fohlenelf' in den letzten Wochen nicht wirklich rund lief. Nur eine der letzten neun Bundesliga-Partien entschieden die Gladbacher für sich. Mittlerweile wartet die Hecking-Elf seit vier Ligaspielen auf einen Dreier. 

Trotz der mageren Punktausbeute in der Rückrunde (neun Zähler) gibt sich Raffael kämpferisch. "Ich gebe Europa nicht auf", betonte der 33-Jährige im Interview mit der Bild. "Wir können noch viele Punkte holen und ich bin guter Dinge, dass wir auch noch einige Spiele gewinnen", erklärte der Brasilianer. Natürlich sei man auch auf die Ergebnisse der anderen Vereine angewiesen.


Unter gewissen Umständen würde den 'Fohlen' Platz sieben zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation reichen. Dieser Fall tritt ein, wenn sich der DFB-Pokalsieger bereits auf einem anderen Weg für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert hat. Andernfalls müsste die Borussia Rang sechs erreichen, der momentan acht Punkte entfernt ist. Am Samstagnachmittag wollen die Borussen mit einem Heimsieg gegen Hertha BSC den Grundstein für eine erfolgreiche Aufholjagd legen. 

Borussia Moenchengladbach v FC Schalke 04 - Bundesliga

Raffael (r.) lässt Schalke-Profi Weston McKennie stehen


"Ich freue mich, wieder auf Hertha zu treffen. Ich bin zwar noch nicht bei 100% und in meiner besten Verfassung, aber ich fühle mich sehr gut und denke schon, dass es auch für 90 Minuten reichen würde", sagte Raffael, der viereinhalb Jahre lang für den Hauptstadtklub auflief. Mitte März meldete sich der Angreifer nach mehrwöchiger Verletzungspause (Wadenverhärtung) wieder zurück. "Ich hoffe natürlich, dass wir gewinnen – und ich meinen Teil dazu beitragen kann", betonte Raffael, der beim 4:2-Auswärtserfolg im Hinspiel einen Doppelpack schnürte.