Der VfB Stuttgart stellt die Weichen für die kommenden Jahre. Im Zuge dessen sind die Schwaben offenbar auf ein Mittelfeldtalent gestoßen, das derzeit in Albanien unter Vertrag steht.


​Auf der Suche nach Verstärkung für den Spielerkader scheint der VfB Stuttgart auf ein Talent aus der albanischen Kategoria Superiore gestoßen zu sein. Laut einem Bericht des italienischen Onlinemagazins tuttomercatoweb.com haben die Schwaben den jungen Esat Mala in ihr Blickfeld aufgenommen.

Dem Bericht zufolge beobachtete der Bundesligist das 19-jährige Mittelfeldtalent beim Spiel zwischen seinem derzeitigen Arbeitgeber FK Partizani und dem FC Kamza. Mala wechselte erst im Januar vom kosovarischen Klub KF Ballkani nach Tirana. In der Hauptstadt Albaniens schaffte Mala noch in der laufenden Saison den Durchbruch und kommt bisher auf acht Einsätze mit einem Assist.


In der ersten albanischen Liga wurde der Youngster vor Kurzem zum Spieler des Monats gewählt. Dass sich der VfB auch in Südosteuropa nach ambitionierten Spielern umschaut, ist sogar wahrscheinlich. Ob Mala langfristig der Durchbruch in der Bundesliga gelingen würde, erscheint jedoch fraglich.