Außenverteidiger Rafinha spielt eine seiner besten Saisons für den FC Bayern. Der Brasilianer hat in der Vergangenheit bereits angedeutet, seinen auslaufenden Vertrag an der Säbener Straße verlängern zu wollen. Offenbar ist auch der deutsche Rekordmeister zu diesem Schritt gewillt. Knackpunkt ist derweil die Laufzeit des neuen Arbeitspapiers.


Im Winter kursierten allerhand Gerüchte um Rafinha durchs Netz. Der 32-Jährige wurde vor allem mit einem Wechsel in seine brasilianische Heimat in Verbindung gebracht. Diese rückte für ihn aber nicht in den Vordergrund. Schließlich spielt er mit 30 Pflichtspieleinsätzen eine formidable Saison für den FC Bayern.

Bayern Muenchen Training And Press Conference

Rafinhas Vertrag endet nach der Saison



Laut einem Bericht des kicker buhlt man ​in München um eine Neugestaltung des zum 30. Juni 2018 auslaufenden Vertrags. Derzeit geht es wohl nur noch um die Laufzeit der neuen Kooperation. Rafinhas Lager strebe eine Verlängerung über zwei Jahre an. Spieler über 30 erhalten an der Säbener Straße aber traditionell nur Verträge über ein zusätzliches Jahr.


Rafinha war in dieser Saison neben seiner angestammten Position als Rechtsverteidiger auch immer wieder eine Option für die linke Außenbahn. Für das Spiel beim FC Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr) rückt der Südamerikaner erneut in den Vordergrund. David Alaba kämpft mit den Schmerzen eines vom Rücken in den Oberschenkel ausstrahlenden Nervs. Juan Bernat, der im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals beim FC Sevilla (2:1) nicht überzeugte und sich eine Fleischwunde zuzog, fällt in Augsburg wohl aus.