​Christoph Kramer und Ibrahima Traoré waren bei Borussia Mönchengladbach bereits in das Training zurück gekehrt. Gut für Dieter Hecking, die Mannschaft an sich und auch die Fans: Das Lazarett der 'Fohlen' wird immer kleiner, denn nun konnten noch mehr Stars am Mannschaftstraining teilnehmen.


Die Borussia vom Niederrhein war es in den vergangenen Spielzeiten gewohnt, am internationalen Wettbewerb teilzunehmen. In der aktuellen Saison gestaltet sich dieses Vorhaben schwierig, denn in Bezug auf einen Platz, der für den europäischen Wettbewerb für die Saison 18/19 berechtigt, ist derzeit noch Luft nach oben. Die Truppe von Dieter Hecking steht auf dem 9. Tabellenplatz. Acht Punkte Rückstand sind es aktuell auf Eintracht Frankfurt. Die Hessen befinden sich auf dem 6. Rang, der für die Europa-League-Qualifikation berechtigt.

Borussia Moenchengladbach Training Session

Grifo ist zurück im Training bei der Borussia



Den Gladbachern wird es gut zu Gesicht stehen, in den kommenden Wochen wieder auf den einen oder anderen Star zählen zu dürfen. Nach dem Comeback von Weltmeister Kramer und Flügelflitzer Traoré konnten nun auch Vincenzo Grifo, Denis Zakaria und Tony Jantschke wieder mitmischen. "Das ist sehr erfreulich, sollte aber eigentlich der Normalzustand sein“, wurde Co-Trainer Dirk Bremser von der vereinseigenen Presse zitiert. Während Jantschke an einer Grippe laborierte, musste Zakaria einen Muskelfaserriss auskurieren.


"Es war zum Glück nicht sehr schmerzhaft, daher lief der Heilungsprozess recht gut. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft jetzt in den letzten sechs Spielen wieder helfen kann", so der Schweizer. Reece Oxford trainiert momentan individuell, sodass "nur" Raúl Bobadilla, Mamadou Doucouré und Julio Villalba nicht zur Verfügung stehen. 


"Wir hoffen, dass ab sofort alle Spieler unverletzt bleiben und uns damit im Saison-Endspurt wieder deutlich mehr Alternativen zur Verfügung stehen", ergänzte der Co-Trainer. Ob das den Gladbachern auch in der Liga Auftrieb geben kann, bleibt abzuwarten. Am Samstag steht das nächste Heimspiel gegen Hertha BSC an.