​Hertha-Coach Pal Dardai ist unzufrieden mit seinem Mittelfeld. Der Ungar kündigte an, dass er, sobald die Berliner den Klassenerhalt sicher hätten, der Jugend eine Chance geben wolle. 


Nur zwei Tore in den letzten sechs Spielen - zu wenig für die Ambitionen der Hauptstädter. Hertha-Coach Pal Dardai macht hierfür das Mittelfeld verantwortlich. Die sechs Spieler, die in dieser Spielzeit im Mittelfeld eingesetzt wurden, erzielten insgesamt gerade einmal zwei Tore und bereiteten fünf vor.


Aus diesem Grund kündigte Dardai nun personelle Konsequenzen an: "Uns fehlt nur noch ein Sieg, dann werde ich viele junge Leute reinschmeißen", betonte der 42-Jährige gegenüber der BZ."Die sollen dann Erfahrungen sammeln, lernen und uns in der nächsten Saison helfen."

Borussia Moenchengladbach v Hertha BSC - Bundesliga

Erhält Palko Dardai von seinem Vater eine Chance?



Der Übungsleiter hat dabei vor allem neben Jordan Torunarigha und Maximilian Mittelstädt, die beiden schon Bundesligaerfahrung vorweisen können, auch Sohn Palko und Julius Kade im Blick: "Sie sind unsere Zukunft", so der Fußball-Lehrer.


Die hungrigen Nachwuchs-Kicker sollen für den nötigen Biss und vor allem für Torversuche aus der Distanz sorgen. "Wir sind der einzige Liga-Klub ohne Weitschusstor", so Dardai weiter. "Ich habe meine Mittelfeldspieler gefragt, ob es ihnen Spaß macht, immer nur zu rennen und zu kämpfen. Sie schießen nie auf das Tor. Und wer es nicht versucht, kann auch kein Glück erzwingen. Da fehlt die Gier."