​Um die Zukunft von Julian Brandt rankten sich in den vergangenen Monaten viele Gerüchte, vor allem ein Wechsel zum FC Bayern wurde immer wieder thematisiert. Doch nun ist klar: Der deutsche Nationalspieler wird Bayer Leverkusen noch einige Jahre erhalten bleiben.


Wie die Werkself am Mittwochmorgen offiziell mitteilte, verlängerte Brandt seinen Vertrag in Leverkusen langfristig bis zum Jahr 2021. Die Wechselgerüchte um den 21-Jährigen, der seit 2014 für Bayer aufläuft, finden somit ein Ende. Nach den Verlängerungen von Jonathan Tah, der kürzlich sogar bis 2023 unterschrieb, und Kapitän Lars Bender (ebenfalls 2021) ist es für die Werkself bereits der dritte Coup innerhalb weniger Wochen.

"Mit diesem Abschluss haben wir einen der begehrtesten deutschen Spieler überhaupt davon überzeugen können, mit uns den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Im Werben um Julian gegen absolute Topkonkurrenz aus dem In- und Ausland zu bestehen, ist für uns ein großartiger Erfolg", verkündete der stolze Geschäftsführer Michael Schade.


"Ich fühle mich hier total wohl und ich sehe, dass hier etwas Supergroßes heranwächst. Das haben erst kürzlich die Vertragsverlängerungen von Jonathan Tah und Lars Bender gezeigt. Die beiden sind genau wie ich davon überzeugt, mit dieser Mannschaft etwas erreichen zu können", erklärte Brandt seine Entscheidung. "Wir wollen Titel gewinnen. Und ich habe richtig Bock darauf, gemeinsam mit den anderen Jungs daran zu arbeiten und in diesem Team noch mehr Verantwortung zu übernehmen."