​Borussia Dortmund will seinen Kader im Sommer mächtig umkrempeln. Neben der Verteidigung besteht vor allem im zentralen Mittelfeld Handlungsbedarf. Auf der Suche nach Verstärkungen ist der BVB wohl in Italien fündig geworden.


Nicolo Barella heißt das neueste Objekt der Begierde. Der 21-Jährige steht derzeit noch bei Cagliari Calcio unter Vertrag. Durch eine herausragende Saison in der Serie A spielte sich der Mittelfeldmann ins Rampenlicht. Laut einem Bericht der italienischen La Nuova Sardegna ist neben Juventus Turin, Inter Mailand und dem FC Liverpool auch Borussia Dortmund an den Diensten des robusten Zentrumsspielers interessiert.



Als Ablöse wirft das Blatt eine Summe von 40 bis 50 Millionen Euro in den Raum. Barella ist vertraglich noch bis 2022 an Cagliari gebunden, sodass der Verein sich berechtigte Hoffnungen machen kann, dass ein Klub diese Summe auf den Tisch legt. Der AS Rom jedoch, soll sich aufgrund des teuren Preisschildes aber bereits aus den Verhandlungen zurückgezogen haben.


Beim BVB sucht man händerringend nach einem neuen Mann für das Mittelfeldzentrum. Julian Weigl, Gonzalo Castro, Nuri Sahin und Mario Götze spielen eine durchwachsene Saison, Sebastian Rode ist andauernd verletzt. Der Revierklub benötigt dringend frischen Wind.


Barella stand in 26 Ligaspielen auf dem Platz und erzielte dabei fünf Tore. Der U21-Nationalspieler kämpft mit Cagliari zurzeit aber gegen den Abstieg. Ein Wechsel im Sommer ist deshalb mehr als wahrscheinlich.