​Leroy Sané hat sich seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 zu Manchester City prächtig entwickelt und gehört beim Tabellenführer der Premier League unter Pep Guardiola nach anfänglichen Eingewöhnungsproblemen mittlerweile zu den Stammspielern. Auch Chelsea-Legende Frank Lampard äußerte sich zum pfeilschnellen Linksaußen und verglich ihn sogar mit einer walisischen Fußballlegende von Englands Rekordmeister Manchester United.


Wie der ehemalige Mittelfeldregisseur der "Blues" in seiner Kolumne im Evening Standard erklärt, erinnere ihn der DFB-Youngster in Reihen der "Citizens" stark an Ryan Giggs, die Ikone von Manchester United. Die Art und Weise, wie der erst 22-Jährige die gegnerischen Abwehrreihen mit seinen Tempodribblings und seiner Beweglichkeit immer wieder in Bedrängnis bringt und so Tore einleitet oder selbst erzielt, sei höchst sehenswert und vergleichbar mit der damaligen Spielweise des Walisers.

FBL-ENG-PR-EVERTON-MAN CITY

Auf dem Sprung zur Weltklasse: City-Leistungsträger Leroy Sané



Besonders in der Champions League freue sich Lampard auf die Begegnung zwischen Manchester City und Jürgen Klopps Mannschaft, dem FC Liverpool. Vor allem auf Sanés Gegenspieler auf dem linken offensiven Flügel sei er gespannt, wie er verrät. Zur Verfügung stünde neben dem jungen Trent Alexander-Arnold theoretisch auch Nathaniel Clyne, der nach langer Verletzungspause wieder fit ist. 


Insgesamt sieht Lampard bei der Auseinandersetzung der beiden Premier-League-Schwergewichte Vorteile für Pep Guardiola und Tabellenführer Manchester City. Dennoch betonte er aber auch, dass ein FC Liverpool in Topform durchaus in der Lage sei, jedem Team auf der Welt Schaden zuzufügen. Das Hinspiel zwischen den beiden englischen Topklubs findet am Mittwoch in Liverpool statt.