​Der FC Augsburg spielt weiterhin eine mehr als ordentliche Saison und hat mit dem Abstiegskampf nach wie vor nichts zu tun. Vor der kommenden Bundesligapartie der zehntplatzierten "Fuggerstädter" daheim gegen den Rekordmeister und Tabellenführer FC Bayern München kehrte nun ein Verletzter nach Pause nach längerer zurück auf den Rasen. Auch Torjäger Finnbogason steht nach langer Ausfallzeit vor dem Comeback ins Mannschaftstraining. 


Seit dem 10. März fehlt der junge Österreicher dem FCA nun schon, nachdem er sich einen Syndesmosebandanriss zugezogen hatte. Nun steht der Innenverteidiger vor der Rückkehr. Am Dienstagvormittag bestritt der Defensivmann in Begleitung eines Assistenztrainers erstmals wieder eine Trainingseinheit auf dem Rasen und absolvierte dabei mehrere individuelle Übungen und Läufe ohne Ball. Ob der ÖFB-Nationalspieler schon am Wochenende gegen die Bayern wieder zur Verfügung steht und spielen kann, ist aktuell aber noch nicht abzusehen.



Während Danso also Fortschritte macht, musste Mannschaftskapitän Daniel Baier am Dienstag aufgrund einer Erkältung aussetzen. Bis zum Wochenende dürfte der gebürtige Kölner aller Voraussicht nach aber wieder fit sein. Fit ist langsam aber sicher auch Alfred Finnbogason. 

Der Stürmer, der aufgrund einer hartnäckigen Wadenverletzung seit Ende Januar kein Pflichtspiel mehr bestritt und und die letzten acht Ligaspiele verpasste, soll schon in Kürze wieder ins Mannschaftstraining von FCA-Coach Manuel Baum einsteigen. Finnbogason ist mit 11 Toren in 18 Einsätzen nach wie vor der effektivste und neben Michael Gregoritsch auch erfolgreichste Torschütze der bayrischen Schwaben.