​Manuel Neuer konnte am Montagmorgen im Training an der Säbener Straße den nächsten Fortschritt in seiner Reha verzeichnen. Der Welttorhüter trainierte erstmals wieder mit Fußballschuhen auf dem Rasen. 

​​Zugegeben, dass Neuer wieder auf dem Platz ​laufen kann ist schon seit seinem 32. Geburtstag bekannt. Zuvor brauchte er aber für dieses Training Spezialschuhe. Auf seinem Weg zurück ins Spielgeschehen ist also der neuste Schritt unumgänglich und wichtig.


Neuer trainierte alleine in München, da sich der restliche fitte Kader auf den Weg nach Sevilla zum Champions-League-Duell gemacht hat. Lediglich Kingsley Coman kann noch nicht auf dem Trainingsgrün arbeiten. 


Seit seinem im September erlittenen Mittelfußbruch macht also Neuer gute Fortschritte. Das Ziel, pünktlich zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland wieder fit zu werden und ins Tor zurückzukehren, scheint weiterhin realistisch zu sein.