​Pep Guardiola hat vor dem Champions-League-Duell gegen den FC Liverpool am Mittwoch erste Auskunft zu seinem verfügbaren Personal am Mittwoch gegeben. Manchester City muss sich vor allem um Sergio Agüero Sorgen machen.


Der 29-jährige Mittelstürmer laboriert seit zwei Wochen an einer im Training erlittenen Knieverletzung, die er noch nicht auskurieren konnte. Guardiola zeigte sich dementsprechend am Sonntag nicht sonderlich zuversichtlich, was die Einsatzfähigkeit seines Knipsers angeht.


"Er hat noch nicht trainiert, hoffentlich wird es bald besser. Wir müssen in solchen Situationen von Tag zu Tag schauen", erklärte der Katalane. "Ich hoffe dass er uns helfen kann. Wenn nicht in der Startelf, dann von der Bank aus."

Da der Meisterschaftsgewinn in der Premier League für die 'Citizens' so gut wie sicher ist, wird Pep den Fokus der Mannschaft nun auf den Gewinn der Champions League legen. Dafür werden laut Goal einige Leistungsträger beim Manchester-Derby sogar fehlen, um sie für das Rückspiel gegen Liverpool zu schonen.


Obwohl Liverpool-Manager Jürgen Klopp seinem Gegner die Favoriten-Rolle zugesprochen hat, ist der Respekt beim englischen Tabellenführer für die 'Reds' groß. Pep warnt vor allem vor der brandgefährlichen Offensive Liverpools: "Es ist nicht nur Salah. Mane und Firmino, all diese drei Spieler, sind fast unaufhaltbar. Sie sind fantastisch."