MUNICH, GERMANY - MARCH 31: Robert Lewandowski of Bayern Muenchen (9) and players of Bayern celebrate during the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and Borussia Dortmund at Allianz Arena on March 31, 2018 in Munich, Germany. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

FC Bayern München: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den FC Sevilla

Am morgigen Dienstag empfängt der FC Sevilla den FC Bayern München zum Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals. Nach dem mehr als überzeugenden 6:0-Sieg der Münchner gegen Borussia Dortmund wird Jupp Heynckes aller Voraussicht nach folgende Startelf in Spanien von Beginn an auf das Spielfeld schicken.

1. Sven Ulreich

Die Rückkehr von Manuel Neuer zurück auf den Rasen soll noch im April erfolgen, doch die Spiele gegen den FC Sevilla werden wohl noch zu früh für Neuer kommen. Folglich wird der derzeit überzeugende und formstarke Sven Ulreich auch gegen den FC Sevilla zwischen den Pfosten stehen.

2. Joshua Kimmich

Gegen den BVB wurde Joshua Kimmich geschont oder eventuell auch aus sportlichen Gründen von Rafinha ersetzt. Gegen den FC Sevilla dürfte Kimmich dann aber wieder den Vorzug erhalten und mit seinen Vorstößen, Flanken und Vorlagen in Spanien für Furore sorgen. 

3. Jérôme Boateng

Gegen Borussia Dortmund war für die Innenverteidigung des FC Bayern nicht viel zu tun. In einem temperamentvollen und komplizierten Auswärtsspiel gegen den FC Sevilla könnte da schon etwas mehr auf die Weltmeister-Defensive zukommen. Boateng wird neben Hummels jedenfalls wieder in der Startelf stehen.

4. Mats Hummels

Gegen seinen Ex-Verein kam Mats Hummels zu einer Kopfballchance, ansonsten sah der ehemalige Kapitän des BVB dabei zu, wie die Borussia mit sechs Toren unterging. Gegen den FC Sevilla wird auch er in der Defensive voraussichtlich wieder mehr gefordert werden.

5. David Alaba

Nachdem das Duell gegen den BVB früh entschieden war, schonte Heynckes seinen Linksverteidiger und brachte Kimmich für Alaba in die Partie, wodurch Rafinha auf die linke Seite wechselte. Der Österreicher wird auch gegen den FC Sevilla wieder von Anfang an auflaufen und diesmal wahrscheinlich die vollen 90 Minuten absolvieren.

6. Javier Martínez

Gegen den BVB räumte Martínez sauber ab, auch in Spanien wird Heynckes wieder auf die Dienste des defensiven Mittelfeldspielers, der so häufig als Innenverteidiger aufgestellt wurde, zählen. Als ehemaliger Bilbao-Profi weiß Martínez aus der Primera División, wie man im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán besteht.

7. Arturo Vidal

Da die Bayern zunächst auswärts ran müssen, dürfte sich der Routinier auf der Trainerbank des FC Bayern, der die spanische Liga aus seiner eigenen Vergangenheit bestens kennt, für eine defensivere Variante mit zwei Sechsern entscheiden. Neben Martínez wird somit der wieder genesene Arturo Vidal seine Chance erhalten.

8. Thomas Müller

Müller gilt unter Heynckes als gesetzt und zeigt aktuell neben James Top-Leistungen. Dafür muss selbst ein routinierter alter Hase wie Arjen Robben aller Voraussicht nach auf die Bank, was dem Holländer nicht schmecken dürfte. Er könnte allerdings eine Option für die zweite Halbzeit werden.

9. James Rodríguez

Das Mittelfeld mit Martínez und Rodríguez funktionierte einwandfrei und tadellos. Mit den aktuellen Leistungen des Kolumbianers wird dieser seinen Startplatz sicher haben. Auch er weiß als ehemaliger Spieler von Real Madrid, wie man gegen den FC Sevilla auswärts bestehen kann.

10. Franck Ribéry

Mit der Leistung aus dem BVB-Spiel wird Franck Ribéry auch gegen den FC Sevilla seine Spielberechtigung erhalten, der Franzose gilt in der aktuellen Form als unverzichtbar, zumal Kingsley Coman weiterhin verletzt ausfällt.

11. Robert Lewandowski

Auf den Stürmer, der sich momentan in Weltklasseform befindet und gegen den BVB drei Tore schoss, möchte man auch in Sevilla nicht verzichten. Auch in der Champions League deutete der 29-Jährige seine Klasse schon an: in sieben Spielen traf der Pole fünf Mal und legte zwei weitere Treffer vor.