​Der Wahnsinn trägt einen Namen: Zlatan Ibrahimovic. Nachdem der Schwede am Freitag als Neuverpflichtung von Los Angeles Galaxy präsentiert wurde, schnürte er einen Tag später beim 4:3-Derbysieg gegen Lokalrivale Los Angeles FC einen Doppelpack.

​​"Fußball ist der größte Sport der Welt. Milliarden Menschen betreiben ihn, es gibt so viele Konkurrenten. Und es fühlt sich gut an, der Beste zu sein", hatte Ibrahimovic bei seiner Vorstellung zum Besten gegeben. Kernige Sprüche sind wir vom 36-Jährigen mittlerweile gewohnt, aber der Schwede hatte den Fans von LA Galaxy nicht zu viel versprochen. Beim Statdtderby wurde 'Ibra' erst in der 71. Minute beim Stand von 1:3 eingewechselt. Zwei Minuten später gelang der 2:3-Anschlusstreffer durch Chris Pontius und dann schlug Ibrahimovics Stunde.


Mit einem satten Weitschuss aus gut 40 Metern Entfernung erzielte der Stürmer sein erstes Tor für LA Galaxy. Doch damit nicht genug: In der Nachspielzeit köpfte 'Ibrakadabra' zum 4:3 ein - ein epischer Einstand für Ibrahimovic.