​Bayer 04 Leverkusen trifft am Samstag vor heimischem Publikum auf den FC Augsburg und will nach der enttäuschenden 0:2-Niederlage beim 1. FC Köln Wiedergutmachung betreiben und drei Punkte einfahren. Gegen die "Fuggerstädter" muss Coach Heiko Herrlich dabei womöglich aber ohne Kapitän Lars Bender auskommen, der aktuell noch fraglich ist. 


Wie Bayer-Coach Herrlich auf der Pressekonferenz am Freitag erklärte, wollen er und sein Team sich für den schwachen Auftritt und die Pleite gegen den Tabellenvorletzten aus Köln rehabilitieren und die drei Punkte gegen den FCA im Rheinland behalten. "Morgen wollen wir drei Punkte hierbehalten. Wir haben eine gute Ausgangsposition und sind langsam auf der Zielgeraden. Wir wollen noch so viele Punkte wie möglich holen, um am Ende oben reinzukommen. Potenzial für die CL haben wir, andere aber auch", so der 46-Jährige. 

Fehlen wird gegen die Mannschaft von Trainer Manuel Baum in jedem Fall Stürmer Joel Pohjanpalo, der über Schmerzen klagt und somit nicht spielen kann. "Definitiv ausfallen gegen den FC Augsburg wird Joel Pohjanpalo, der gestern noch über Schmerzen geklagt hatte. Ansonsten sind alle Nationalspieler gesund zurückgekommen und einsatzfähig." ​Gegen die Augsburger könnte Routinier Stefan Kießling in die Startelf rücken und von Beginn an auflaufen, wie Herrlich bereits unter der Woche durchblicken ließ. Ein Einsatz von Mannschaftskapitän sei laut Herrlich zudem noch fraglich und werde sich wohl kurzfristig entscheiden. "Lars Bender hat gestern und vorgestern fast komplett mittrainiert. Die alte Leisten-Problematik ist behoben. Nach der Umstellung von Therapie auf Training hat er ein paar andere kleine Probleme. Wir müssen abwarten, ob er eingesetzt werden kann."


Bayer 04 Leverkusen steht vor dem Duell mit dem FCA mit 44 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Ein direkter Champions-League-Platz und sogar die Vizemeisterschaft ist mit aktuell fünf Punkten Rückstand auf den Zweiten FC Schalke 04 allerdings weiterhin möglich.