Eintracht Frankfurt ist das Überraschungsteam der Saison. Mit 45 Punkten stehen die Adler sieben Spieltage vor Saisonende auf dem vierten Tabellenplatz und haben sogar die Chance sich für die Champions League zu qualifizieren – Marco Russ sprach nun von der besten Eintracht, bei der er jemals gespielt habe.


Abgesehen von einem anderthalbjährigen Intermezzo beim VfL Wolfsburg, ist Marco Russ nun bereits seit 22 Jahren (!) ein Teil der Frankfurter Eintracht. Das Eigengewächs hat am Main demnach schon deutlich schlechtere Zeiten erlebt, aktuell kann man sich als Adler allerdings wahrlich nicht beschweren.


"Wir haben einen ganz, ganz großen Zusammenhalt"


„Wir haben eine Top-Mentalität“, sagte der 32-Jährige gegenüber diversen Frankfurter Medien. „Unter Armin Veh hatten wir mit Sebi Jung und Pirmin Schwegler auch eine starke Mannschaft. Aber was uns jetzt auszeichnet, ist dieser Spirit. Wir haben einen ganz, ganz großen Zusammenhalt. Ich kann mich hier an keine Mannschaft erinnern, die besser war.“

Eintracht Frankfurt v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga

Erfolgsgarant? Niko Kovac hat die Eintracht zu einem echten Spitzenteam geformt



Momentan steht die Eintracht auf dem vierten Tabellenplatz und hegt in dieser Saison erstmals nach mehreren Jahren wieder ernsthafte Champions-League-Ambitionen. Nachdem Niko Kovac vor rund zwei Jahren als Trainer anheuerte, hat er die Adler konstant nach oben geführt. Für die Saison 18/19 könnte Frankfurt das erste Mal nach rund 60 Jahren Abstinenz – damals (1960) war es noch der Pokal der Landesmeister – wieder im höchsten Klubwettbewerb Europas mitspielen.