​Eintracht Frankfurt spielt eine bärenstarke Saison und steht sieben Spieltage vor Schluss auf dem vierten Tabellenplatz der Bundesliga. Am kommenden Wochenende geht es für die Mannschaft von Trainer Niko Kovac gegen Werder Bremen, das sich zuletzt in starker Verfassung präsentierte. Gegen die Kohfeldt-Truppe erwartet SGE-Coach eine schwierige Partie gegen einen hochwertigen Gegner. Zudem ist ein Einsatz von Ante Rebic sowie Marco Fabian nach ihren Länderspielreisen noch fraglich. 


Wie Frankfurt-Coach Niko Kovac auf der Pressekonferenz am Freitag erklärte, sei ein möglicher Einsatz der beiden Offensivspieler Ante Rebic sowie Marco Fabian noch offen. Beide seien zwar nicht verletzt, körperlich jedoch auch nicht in der besten Verfassung. "Ante Rebic und Marco Fabian ind nach der langen Reise sicher noch etwas müde. Da muss man noch abwarten." Beide SGE-Profis standen sich im Test-Länderspiel zwischen Mexiko und Kroatien (0:1) am Mittwoch gegenüber und waren im Anschluss direkt vom Austragungsort aus Texas zurück zu den Hessen gereist. 


Gegen die Bremer erwartet Kovac mit oder ohne die beiden Offensivspieler ein hartes Stück Arbeit. "Kohfeldt macht richtig gute Arbeit. Es macht richtig Spaß, Werder zuzuschauen. Das Werder Bremen aktuell so gut dasteht, ist sicherlich auch sein Verdienst. Wir treffen auf ein Team auf Augenhöhe, das vom Potenzial her weiter oben anzusiedeln ist", lobte der 46-Jährige sein Gegenüber. Dennoch gab sich der Kroate zuversichtlich, auch auswärts in Bremen punkten zu können. "Wir müssen am Sonntag alles raushauen und hart arbeiten. Uns erwartet ein schweres Spiel gegen eine gute Mannschaft und ein leidenschaftliches Publikum. Aber ich bin guter Dinge, dass wir in Bremen bestehen können."

Sollten die zwei Stammspieler wirklich fehlen, dürfte die Eintracht mit einer erheblichen Schwächung in der Offensive gegen die formstarken Bremer antreten müssen. Vor allem der Kroate Rebic gehört mit wettbewerbsübergreifend 7 Toren und 3 Vorlagen zu den Top-Scorern in Frankfurt. Fabian hingegen bestritt in der laufenden Saison aufgrund einer Lendenwirbelverletzung bislang erst drei Pflichtspiele.