​Der FC Augsburg kann sich wohl bald schon wieder an den Toren von Alfred Finnbogason erfreuen. Der Isländer macht weiterhin Fortschritte und könnte bereits übernächste Woche sein Comeback geben. Auch Caiuby und Marwin Hitz sind nach ihren Wehwehchen zurück im Trainingsbetrieb.


Eigentlich kann für den FCA kaum noch etwas anbrennen. Sieben Spieltage vor Schluss stehen die Fuggerstädter zehn Punkte vor dem Relegationsplatz. Der vor der Saison als Abstiegskandidat Nummer eins verschriene Klub aus Bayern spielt eine solide Runde - und das, obwohl Torjäger Alfred Finnbogason nun schon seit Anfang Februar fehlt.



Doch Manuel Baum macht Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des Knipsers (11 Tore): "Alfred hat mittlerweile ein super Gefühl", so der Coach gegenüber dem kicker. "Es könnte früher gehen als gegen Wolfsburg. Das hängt davon ab, wie er reagiert." Der Isländer könnte also bereits im Bayern-Derby gegen den Rekordmeister zumindest wieder im Kader stehen.


Kollege Caiuby hat den Torjäger in den letzten Wochen mehr als gebührend vertreten, doch auch der Brasilianer verpasste die ersten Trainingseinheiten der Woche. Am Mittwoch stand der Stürmer aber wieder auf dem Platz: "Bei ihm hat man das Gefühl, dass er sich immer weiterentwickelt, gerade wenn man sieht, was er defensiv wegarbeitet", so Baum weiter. "Er hätte durchaus das eine oder andere Tor mehr machen können. Da hat er noch Entwicklungsfelder, da ist seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen."


Auch Marwin Hitz, der frühzeitig von der Schweizer Nationalmannschaft heimgekehrt war, kann am Samstag den Kasten des FCA hüten. Die muskulären Beschwerden sind abgeklungen, sodass der Schlussmann wieder ins Training einsteigen konnte.